Toyota Hilux gewinnt Pick-up-Award 2022/23

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Der Internationale Pick-up-Award (IPUA) 2022/23 geht in diesem Jahr an den Toyota Hilux.

Das japanische Allroundmodell gewinnt die renommierte Auszeichnung aufgrund seiner Vielseitigkeit: Mit der Kombination aus leistungsstarkem Antriebsstrang, gutem Handling und legendärer Langlebigkeit eignet es sich für Freizeit und Gewerbe gleichermaßen.

(c) Toyota

Der im Rahmen der französischen Verkehrs- und Mobilitätsmesse Soultrans verliehene IPUA würdigt alle zwei Jahre die effizientesten Pick-ups auf dem Markt. Die multifunktionalen Fahrzeuge entwickeln sich stetig weiter und erfüllen immer höhere Standards bei Leistung, Sicherheit und Komfort.

Der jetzt prämierte Hilux ist ein Longseller: Am 21. März 1968 kam die erste Modellgeneration zunächst in Japan und dann ein Jahr später auch in Europa auf den Markt. Seitdem wurde der Pick-up, der in sechs verschiedenen Ländern produziert wird, sukzessive weiterentwickelt und hat sich inzwischen weltweit mehr als 18 Millionen Mal verkauft.

Dass den Hilux scheinbar nichts aufhalten kann, zeigen auch seine Expeditionen zum Nord- und Südpol sowie auf isländische Vulkane und zahlreiche Podiumsplätze bei der Rallye Dakar – der härtesten Rallye der Welt. Dieses grenzenlose Fahrvergnügen resultiert aus der außergewöhnlichen Fahrzeugqualität.

„Mit seiner mehr als 50-jährigen Geschichte steht der Hilux seit jeher für herausragende Qualität, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit; von ausgezeichneter Geländegängigkeit ganz zu schweigen‘‘, erklärt Didier Gambart, Vice President Sales, Marketing und Customer Experience bei Toyota Motor Europe. „Zum aktuellen Modelljahr haben wir die Motorenpalette um einen 2,8-Liter-Diesel erweitert, der noch mehr Laufruhe und Leistung bietet. Damit erfüllen wir die Bedürfnisse von Kunden, die nicht nur ein Arbeitstier, sondern auch ein Freizeitfahrzeug wünschen. Der neue Award würdigt all diese Qualitäten, die den Hilux seit jeher auszeichnen.‘‘

Der Pick-up ist auch ein zentraler Baustein der stetig wachsenden Toyota Nutzfahrzeugpalette. Neben dem Hilux offeriert die japanische Automobilmarke mit dem kleinen Proace City und dem mittelgroßen Proace zwei vielseitige Transporter-Baureihen, die sowohl mit konventionellem als auch mit vollelektrischem Antrieb erhältlich sind. Damit will Toyota bis 2023 einen Marktanteil von fünf Prozent auf dem europäischen LCV-Markt erreichen.

Weitere Infos zu Toyota unter www.toyota.at 

Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Scroll to Top