Elektro-Offensive aus Barcelona

Seat feiert sein 69-jähriges Bestehen auf der zum 100. Mal stattfindenden „Automobile Barcelona“.

Das Unternehmen zeigt auf der Automobilmesse seine Vision von der Elektromobilität von morgen – mit dem ersten vollelektrischen Seat el-Born und dem Seat Minimó.

(c) Seat

Mit diesem zukunftsorientierten Ansatz präsentiert sich die Marke als Partner für Städte, die schon heute die urbane Mobilität revolutionieren. Ebenfalls am Start ist CUPRA mit dem neuen sportlichen Hybrid-CUV Formentor sowie dem weltweit ersten vollelektrischen Tourenrennwagen e-Racer.

 Der Vorstandsvorsitzende von Seat, Luca de Meo, hob hervor: „Die Automobilbranche durchläuft einen Transformationsprozess und muss die größte Herausforderung in ihrer 100-jährigen Geschichte meistern. Wir befinden uns derzeit in unserer Hochphase und können mit diesen Neueinführungen voller Zuversicht in die Zukunft blicken. Seat hat heute die Chance, diese dringend notwendigen Veränderungen anzuführen, die für den Sektor anstehen.“

(c) Seat

Seat zeigt seine kommende voll- und teilelektrifizierte Produktpalette auf der Messe in einem Ausstellungsbereich zusammen mit den Marken des Volkswagen Konzerns. Gemeinsam präsentieren die Konzernmarken ihre Innovationskraft und ihre Vision von der zukünftigen Mobilität.

(c) Seat

Bei der am Vortag abgehaltenen Group Night sprachen Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender von Porsche und Chef der Konzernproduktion, Stefano Domenicali, CEO von Lamborghini, und Luca de Meo, Vorstandsvorsitzender von Seat, über die Mobilität der Zukunft.

(c) Seat

In den letzten beiden Wochen der Automobilausstellung präsentiert Seat der Öffentlichkeit auch die neuesten Entwicklungen aus seiner Produktpalette und bietet die Möglichkeit für Probefahrten mit dem Seat eXS KickScooter powered by Segway.

Werbung
Impressum