Ford Go Further-Event

Ford hat jetzt einen Blick in die Zukunft gewährt. Wir waren live dabei und verraten, welches Highlight-Feuerwerk Ford in den nächsten Monaten starten wird.

Auch bei Ford steht die Elektrifizierung der Modellpalette im Mittelpunkt, und noch dieses Jahr werden acht Modelle mit elektrifiziertem Antriebsstrang zur Verfügung stehen, insgesamt sollen in den nächsten Jahren 16 neue Modelle mit Elektrifizierung auf den Markt kommen.

(c) Stefan Gruber

Jede Modellreihe vom Fiesta bis zum Transit soll über einen Mild Hybrid, Hybrid, Plugin-Hybrid oder rein elektrischen Antrieb verfügen. Starten wird Ford mit dem Transit Mild Hybrid.

Gegen Ende 2019 kommt auch der Transit Custom mit Plug-in-Hybrid-Antrieb hinzu. Im Jahr 2021 kommt auch eine rein elektrisch betriebene Version des Transit auf den Markt, der jetzt als Concept präsentiert worden ist.

(c) Stefan Gruber

Schon ab sofort ist der Mondeo Hybrid auch als Traveller erhältlich, später im Jahr 2019 soll er auch mit der sportlichen ST-Line kombinierbar sein.

(c) Ford

Als Mild-Hybrid-Version sollen auch dieses Jahr noch der Focus EcoBoost und der Fiesta EcoBoost kommen. Die Leistung wird hier bei 155 PS liegen, der Verbrauch des 1,5 Liter-EcoBoost soll aber auf Niveau des 1,0 Liter-EcoBoost liegen.

(c) Ford

Das Highlight der elektrischen Ford-Palette wird ein rein elektrisch betriebener Pkw mit einer Reichweite von rund 600 Kilometern werden, der optisch ganz im Stil des Mustang gehalten ist.

(c) Ford

Wichtig für Ford sind aber auch die SUV-Modelle. US-Freunde können sich dabei freuen, die sechste Generation des Ford Explorer kommt nun auch offiziell nach Europa – natürlich auch als Plug-in-Hybrid mit rund 40 Kilometer rein elektrischer Reichweite.

Der Explorer wird rund 450 PS Systemleistung haben und bis zu sieben Personen Platz bieten. Natürlich verfügt er auch über einen Allradantrieb.

Erstmals hat Ford aber auch den neuen Kuga präsentiert, der das Segment der kompakten SUV neu aufmischen soll. Zum ersten Mal wird er auch als Plug-in-Hybrid erhältlich sein. Im Vergleich zum Vorgänger wirkt er deutlich sportlicher, vor allem in der ST-Line-Ausstattung. Dennoch ist er von den Abmessungen geringfügig gewachsen, lediglich in der Höhe ist er etwas geschrumpft.

(c) Ford

Dennoch soll er mehr Platz als der Vorgänger bieten und verfügt auch über ein digitales Cockpit. Der Plug-in-Hybrid wird über 225 PS Leistung verfügen und bis zu 50 Kilometer rein elektrische Reichweite haben. Zusätzlich kommen auch eine Mild-Hybrid und eine Hybrid-Version des Kuga auf den Markt.

(c) Ford

Der neue Kuga soll auch für noch mehr Fahrspaß sorgen und mit einer sensationellen Straßenlage aufwarten können. Natürlich sind auch alle gängigen Assistenzsysteme für die neue Generation des Kuga verfügbar.

Bei den Ausstattungslinien wird man zwischen Titanium, ST-Line und Vignale wählen können. Ford bringt also ein wirkliches Neuheiten-Feuerwerk in den nächsten Monaten auf den Markt.

Weitere Details zu den einzelnen Neuheiten werden in den nächsten Tagen folgen.

Werbung
Impressum