Premiere für den ersten elektrischen Abarth

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Mit dem Abarth 500e kommt jetzt erstmals in der Geschichte von Abarth auch ein Elektroauto in Serienversion auf die Straße, zum Start gibt es gleich eine Launch Edition.

Auch Abarth schreitet ins Elektroautozeitalter und hat jetzt das erste Elektromodell in der Firmengeschichte vorgestellt. Die Basis für den Abarth 500e liefert natürlich der Fiat 500e, wobei die Abarth-Version freilich über einen noch sportlicheren Look verfügt.

(c) Abarth

Mit aerodynamisch optimierten Anbauteilen und dem Scorpion-Logo auf der Fronthaube sowie großem Abarth-Schriftzug zwischen den Scheinwerfern hebt sich der kleine Elektroflitzer von seinem Bruder ab.

(c) Abarth

Im Innenraum gibt es einen modifizierten Digitaltacho und Alcantara-Bezüge für Lenkrad, Armaturenbrett und die speziellen Sportsitze. Damit wirkt der Abarth 500e auch innen nochmals deutlich sportlicher.

(c) Abarth

Natürlich kommt auch der Fahrspaß nicht zu kurz, der 500e soll seine Brüder mit Verbrennungsmotoren in jeder Richtung übertrumpfen. Vor allem beim Zwischensprint hat der Stromer die Nase vorne, wodurch er vor allem auf kurvenreichen Straßen viel Spaß bieten soll.

Der 155 PS (113 kW) starke E-Motor verhilft dem Abarth 500e zu einem Sprint von 0 auf 100 km/h in 7,0 Sekunden. Wie weit man ohne Nachladen mit der 42 kWh-Batterie kommt, hat man aber noch nicht verraten.

(c) Abarth

Man kann auch zwischen verschiedenen Fahrmodi wählen, im Turismo-Mode wird die Leistung für eine höhere Reichweite aber auf 136 PS (100 kW) gedrosselt. Für absolute Sportlichkeit steht dafür der Scorpion Track-Mode zur Wahl.

Zum Start gibt es den Abarth 500e in der limitierten Launch Edition Scorpionissima, die mit einem speziellen Look und einer verfeinerten Ausstattung aufwarten kann. Der Preis dafür startet bei 43.000,- Euro.

Bildergalerie: Premiere für den ersten elektrischen Abarth
Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Scroll to Top