Facelift für den BMW Z4

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Für das neue Modelljahr hat BMW dem Z4 ein dezentes Facelift spendiert, gebaut wird er weiterhin in Österreich. 

Der BMW Z4 ist ein waschechter Österreicher, er wird in Österreich gebaut und auch die Motoren kommen aus dem BMW Werk in Steyr. Mit dem Facelift bekommt der Z4 einen leicht modifizierten Look. 

(c) BMW

Zu erkennen sind die Änderungen vor allem an der Front, wo er mit einer neuen Niere, einer geänderten Frontschürze und einem neuen LED-Scheinwerferlayout aufwarten kann. 

Neue Farben und Felgen runden die Änderungen beim Außendesing ab, im Innenraum sorgen neue Materialien und Farben für einen frischeren Look des sportlichen Roadsters. 

(c) BMW

Beim Antrieb kann man zwischen dem Z4 mit 2,0-Liter-4-Zylinder in den Leistungsstufen 197 PS (145 kW) oder 258 PS (190 kW) oder dem Z4 M40i mit 3,0-Liter-6-Zylinder und 340 PS (250 kW) wählen.

(c) BMW

 

Das Topmodell sprintet in nur 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ist bis zu 250 km/h schnell. Die Produktion startet im November 2022, in Österreich liegt der Basispreis bei 53.000,- Euro. 

Bildergalerie: Facelift für den BMW Z4
Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Scroll to Top