Erster Blick auf den neuen Lexus RZ 450e

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Der rein elektrische Lexus RZ 450e kommt zwar erst im Frühling 2023 nach Österreich, wir konnten aber schon jetzt einen Blick auf den E-SUV werfen.

Mit dem RZ bricht bei Lexus eine neue Ära an, er ist der erste auf einer speziellen Elektroplattform entwickelte Lexus.

(c) Stefan Gruber

Auch wenn die technische Basis vom Toyota bZ4X kommt, zeigt sich der Lexus RZ nicht nur optisch sehr eigenständig, sondern kann auch mit technischen Innovationen aufwarten.

Allen voran ist die neue Steer-by-Wire-Lenkung mit dem „Yoke“-Lenkrad ein Highlight am neuen RZ. Bei unserer ersten Begegnung mit dem Lexus RZ sticht dieses Lenkrad natürlich sofort ins Auge.

(c) Stefan Gruber

Das Cockpit wirkt dadurch deutlich luftiger, und man hat einen perfekten Blick auf die Armaturen. Durch die neue Technik sollen keine Vibrationen mehr im Lenkrad spürbar sein, und die Lenkung soll auch sehr direkt sein.

(c) Stefan Gruber

Vom linken bis zum rechten Anschlag ist nur eine 150-Grad-Drehung nötig, womit ein Übergreifen der Hand nicht notwendig ist.

Das Cockpit wirkt zudem mit dem 14“-Touchscreen sehr modern, und auch das Platzangebot kann sich sehen lassen.

(c) Stefan Gruber

Beim Antrieb setzt Lexus auf einen elektrischen Allradantrieb, bei dem ein 204 PS (150 kW) starker E-Motor an der Vorderachse und ein 109 PS (80 kW) starker E-Motor an der Hinterachse sitzt.

Die Systemleistung von 313 PS (230 kW) soll für sehr sportliche Fahrleistungen ausreichen. In nur 5,6 Sekunden erreicht man aus dem Stand die 100 km/h-Marke. Die 71,4 kWH große Batterie soll zudem über 400 Kilometer Reichweite ermöglichen.

(c) Stefan Gruber

Der Lexus RZ 450e wirkt auf jeden Fall sehr modern und verfügt über viele innovative Details. Vorreservierungen sind schon möglich, der Marktstart ist aber erst für Frühling 2023 geplant.

Weitere Infos zu Lexus unter www.lexus.at

Bildergalerie: Erster Blick auf den neuen Lexus RZ 450e
Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Scroll to Top