Rolls Royce zeigte Black Badge-Modelle in Goodwood

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Beim Goodwood Festival of Speed war Rolls Royce mit vier verschiedenen Modellreihen im Black Badge-Design vertreten

Im Jahr 2016 hat Rolls Royce das erste Black Badge-Modell vorgestellt und damit eine neue Möglichkeit der Individualisierung ins Leben gerufen. Die Black Badge-Modelle sollen dabei mit mehr Sportlichkeit aufwarten können.

(c) Rolls Royce

Dabei soll trotz aller Sportlichkeit der Luxus nicht zu kurz kommen. Die Black Badge-Modelle werden dabei ganz auf den Kundenwunsch hin abgestimmt, was jetzt in Goodwood zu sehen war.

Rolls Royce war mit dem Ghost, dem Cullinan, dem Dawn und dem Wraith jeweils im Black Badge-Design vertreten. Alle gezeigten Modelle sind dabei ganz nach Kundenwunsch entstanden.

(c) Rolls Royce

Gemeinsam ist allen Versionen, dass alle Chrom-Zierelemente gegen schwarze ausgetauscht wurden. Besonders auffällig ist auch die Lackierung der beiden Ghost-Modelle.

(c) Rolls Royce

Einer ist in knalligem Gelb, der andere in blitzendem Blau gehalten. Als Kontrast kommen eine teilweise in Schwarz lackierte Motorhaube und ein schwarzes Dach zum Einsatz. Auf jeden Fall haben die auffälligen Luxusliner die Blicke der Gäste in Goodwood auf sich gezogen.

Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Scroll to Top