Hyundai Kona N 2,0 T-GDI 8DCT – Testbericht

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Mit dem Kona N hat Hyundai im kleinen SUV-Segment auch einen richtigen Spaßmacher im Programm, ob er auch im Alltag begeistert, verraten wir in unserem Test.

Hyundai Kona N 2,0 T-GDI 8DCT
Hyundai Kona N 2,0 T-GDI 8DCT (c) Stefan Gruber

Der Hyundai Kona ist in einem heiß umkämpften Segment positioniert, in dem er nicht nur mit seiner dynamischen Optik hervorsticht, sondern auch mit einer einmaligen Auswahl an Antriebsmöglichkeiten.

Kein anderes Auto in diesem Segment bietet ein so breites Spektrum an. Den Kona gibt es als normalen Benziner, als Hybrid, mit Allradantrieb, in einer Elektroversion und seit neuestem auch in einer sportlichen N-Variante.

Für unseren Test haben wir diesmal den sportlichen Kona N gewählt, der sich schon optisch deutlich von seinen Brüdern abhebt.

Die sportlichen N-Anbauteile stehen dem Kona besonders gut. Während die modifizierte Frontschürze dem Fahrzeug viel Dynamik verleiht, besticht das Heck mit Dachkantenspoiler, Diffusor und zwei großen Auspuffendrohren mit einer besonderen Bulligkeit.

Hyundai Kona N 2,0 T-GDI 8DCT
Hyundai Kona N 2,0 T-GDI 8DCT (c) Stefan Gruber

Einen zusätzlichen sportlichen Touch verleihen die roten Zierstreifen und die rot gefärbten Bremssättel. Der Kona N wirkt schon im Stand extrem stark und sportlich.

Unser Testfahrzeug hatte einen Basispreis von 43.390,- Euro, der jedoch schon eine Reihe von Vergünstigungen beinhaltet hat.

Bis auf die wunderschöne Performance Blue-Lackierung um 550,- Euro hatte der Kona N aber schon alles an Bord, was das Herz begehrt.

Tolle Basisausstattung

Hyundai Kona N 2,0 T-GDI 8DCT
Hyundai Kona N 2,0 T-GDI 8DCT (c) Stefan Gruber

Unter anderem wird man mit LED-Scheinwerfern, 19“-Leichtmetallfelgen, einem adaptiven Tempomat, klimatisierten Leder-/Alcantara-Sportsitzen, einem KRELL Premium Sound System, digitalen Armaturen, einem Infotainmentsystem mit 10,25“-Touchscreen und Navi, einem Keyless-System und vielem mehr verwöhnt.

In Anbetracht dieser Ausstattung und der Leistung ist der Gesamtpreis von 43.940,- Euro als wirkliche Okkasion zu sehen.

Vor allem, da sich auch der Innenraum extrem sportlich und hochwertig zeigt. Im Vergleich zu den anderen Kona-Modellen gibt es beim N ein spezielles Lenkrad mit zusätzlichen Tasten für die Fahrmodi und auch einen Auswahlschalter neben dem Schaltstick, über den verschiedene Fahrmodi und Traktions-Varianten bestimmt werden können.

Hyundai Kona N 2,0 T-GDI 8DCT
Hyundai Kona N 2,0 T-GDI 8DCT (c) Stefan Gruber

Geblieben sind eine Menge praktischer Ablagen, eine einfache Bedienung und ein Digitaltacho, der sich je nach Fahrmodus ändert. Besonders attraktiv wird der Tacho im N-Modus, wo er mit einer Fülle an zusätzlichen Informationen aufwarten kann.

Sensationell bequem sind die klimatisierten Sportsitze mit Leder-/Alcantara-Bezug. Sie bieten auch perfekten Halt und sind auf der Langstrecke sehr komfortabel.

Auch das Platzangebot für Fahrer und Beifahrer ist sehr großzügig bemessen, im Fond geht es der Klasse entsprechend etwas enger zu.

Fahrspaß steht im Mittelpunkt

Hyundai Kona N 2,0 T-GDI 8DCT
Hyundai Kona N 2,0 T-GDI 8DCT (c) Dr. Marianne Skarics-Gruber

Sehr großzügig dimensioniert zeigt sich das Kofferraumvolumen, welches mit einem Fassungsvermögen von 361 bis 1.143 Litern aufwarten kann.

Wer sich den Kona N zulegt, wird aber sicher eher auf die Eigenschaften beim Fahren achten und nicht nur auf Ausstattung und Platzangebot.

Unter der Haube schlummert ein 2,0-Liter-4-Zylinder-T-GDI-Motor mit einer Leistung von 280 PS (206 kW). Der Motor liefert zwischen 2.100 und 4.700 U/Min ein maximales Drehmoment von 392 Nm.

Was sich am Papier schon mal gut liest, fühlt sich in der Praxis aber nochmals beeindruckender an. Schon im normalen Fahrmodus liefert der Kona N genug Fahrspaß.

Hyundai Kona N 2,0 T-GDI 8DCT
Hyundai Kona N 2,0 T-GDI 8DCT (c) Dr. Marianne Skarics-Gruber

Der Sound ist dabei noch etwas zurückhaltend, und man ist dank der adaptiven Dämpfer auch sehr bequem unterwegs. Im Normalmodus lässt sich der Kona N somit im täglichen Leben sehr flott, aber dennoch komplett alltagstauglich bewegen.

Das 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe sorgt für schnelle und sehr harmonische Schaltvorgänge, und man fühlt sich in der Stadt ebenso wohl wie auf der Autobahn.

Zum absoluten Spaßmacher wird der Kona N aber im N-Modus, der alle Systeme auf absolute Sportlichkeit trimmt.

Spezielle N-Modi stehen zur Wahl

Hyundai Kona N 2,0 T-GDI 8DCT
Hyundai Kona N 2,0 T-GDI 8DCT (c) Stefan Gruber

Drückt man die N-Taste, hat man das Gefühl, der Motor macht einen Freudenschrei, dass nun endlich die gesamte Leistung entfesselt ist. Der Sound wird mit einem Schlag extrem beeindruckend, und auch alles andere zeigt sich deutlich geschärft.

Die Gänge werden weiter ausgedreht und gefühlt noch einen Tick schneller gewechselt, das Fahrwerk wird härter und die Lenkung nochmals eine Spur direkter.

Der Fahrer hat dabei auch die Möglichkeit, den N-Modus seinen Wünschen entsprechend anzupassen und kann sich zwei verschiedene N-Konfigurationen abspeichern.

Hyundai Kona N 2,0 T-GDI 8DCT
Hyundai Kona N 2,0 T-GDI 8DCT (c) Stefan Gruber

Obwohl der Kona N nur über einen Frontantrieb verfügt, wird die enorme Kraft perfekt auf die Straße gebracht. Nur wer mit aller Gewalt aus Kurven herausbeschleunigt, wird merken, wie die Kräfte leicht am Lenkrad zerren.

Aktiviert man die Launch Control, sprintet man in nur 5,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Seine Höchstgeschwindigkeit erreicht der Kona N bei 240 km/h.

Es sind aber nicht nur die Beschleunigungswerte aus dem Stand heraus beeindruckend, der Kona N kann auch beim Zwischensprint mit viel Kraft begeistern.

Perfekte Straßenlage

Hyundai Kona N 2,0 T-GDI 8DCT
Hyundai Kona N 2,0 T-GDI 8DCT (c) Stefan Gruber

Die extrem gute Straßenlage und seine Wendigkeit machen den Kona auf kurvigen Straßen zum absoluten Spaßmacher. Er erweckt hier sehr schnell das Kind im Manne, und man ist stetig dazu verleitet, noch ein paar kurvige Straßen zu suchen, um gleich nochmals die volle Spaßdröhnung zu erleben.

Zur großen Überraschung hält sich der Verbrauch in Grenzen. Wer nicht dauernd bis an die Grenzen geht, kann sogar den vom Werk angegebenen Verbrauch von 8,6 Liter pro 100 Kilometer locker unterbieten.

Wir sind selbst bei nicht zurückhaltender Fahrweise auf nur 8,5 Liter pro 100 Kilometer gekommen, womit man in Bezug auf die Leistung einen hervorragenden Wert erzielt.

Abgerundet wird der perfekte Eindruck noch von einer rundum gelungenen Sicherheitsausstattung, die ebenfalls keine Wünsche unerfüllt lässt.

Der Kona N ist auf jeden Fall ein absolutes Highlight in seinem Segment und bietet so viel Fahrspaß wie man ihn sonst nur von wesentlich teureren und stärkeren Fahrzeugen kennt. Die perfekte Straßenlage und eine super Ausstattung sprechen ebenfalls für den Spaßmacher aus Korea.

Was uns gefällt:

Das Design, der Fahrspaß, das Preis/Leistungsverhältnis, die Alltagstauglichkeit, die Sitze, die Straßenlage, der Sound, dass es noch solche Autos gibt

Was uns nicht gefällt:

Dass wir uns wieder von diesem Auto trennen mussten…

Testzeugnis: 

Ausstattung Sicherheit: 1

Ausstattung Komfort: 1

Verbrauch: 2

Fahrleistung: 1

Fahrverhalten: 1

Verarbeitung: 1

Platzangebot Fahrer/Beifahrer: 1

Platzangebot Rückbank: 2-

Kofferraum : 2

Ablagen: 1

Übersichtlichkeit: 1-

Weitere Infos zu Hyundai unter www.hyundai.at

Technische Daten Hyundai Kona N 2,0 T-GDI 8DCT

Preis in Euro
Testwagenpreis ohne Extras 43.390,00
Testwagenpreis mit Extras: 43.940,00
davon Steuern 11.867,00
Technische Daten
Zylinder 4
Hubraum in ccm 1.998
Leistung PS/KW 280/206
Max. Drehmoment Nm/U/Min 392/2.100 – 4.700
Getriebe 8 Gang Automatik
Antriebsart Frontantrieb
Fahrleistung und Verbrauch
0 – 100 km/h in sek. 5,5
Höchstgeschwindigkeit in km/h 240
Durchschnittsverbrauch in Liter 8,6
CO2 Ausstoß pro km in Gramm 194
Abmessungen und Gewichte
Länge in cm 421,5
Breite in cm 180,0
Höhe in cm (inkl. Dachgalerie) 156,5
Radstand in cm 260,0
Kofferraumvolumen in Liter 361 – 1.143
Tankinhalt in Liter 50
Leergewicht in kg 1.510
Zulässiges Gesamtgewicht in kg 2.010
Max. Zuladung in kg 500

Bildergalerie: Hyundai Kona N 2,0 T-GDI 8DCT – Testbericht
Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Scroll to Top