Facelift für den Kia XCeed

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Für das neue Modelljahr spendiert Kia dem XCeed kleine optische Änderungen und die sportliche GT-Line Ausstattung, die auch mit einer neuen Top-Motorisierung aufwarten kann.

Mit dem XCeed hat Kia seinem Kompaktmodell etwas Offroad-Charme verpasst, was ihn zu einem der beliebtesten Kia-Modelle macht. Im neuen Modelljahr wird jetzt die Auswahl noch größer.

(c) Kia

Optisch erkennt man den neuen XCeed-Jahrgang vor allem an der leicht modifizierten Frontpartie sowie den neu gestalteten LED-Rücklichtern, die über ein sehr auffälliges Licht-Layout verfügen.

Sportlichen Schwung bringt die neue GT-Line-Ausführung in die XCeed-Modellreihe. Die dynamisch optimierten Anbauteile und spezielle 18″-Felgen prägen die Optik des Sportlers.

(c) Kia

Je nach Ausstattung gibt es auch einen 12,3″-Digitaltacho und einen 8″- oder 10,25″-Touchscreen auf der Mittelkonsole. Neue Assistenzsysteme, wie etwa der Müdigkeitswarner DAW+, runden die Änderungen weiter ab.

(c) Kia

Als Highlight kommt der XCeed GT-Line mit dem 204 PS (150 kW) starken 1,6-Liter-T-GDI-Motor auf den Markt. Er verfügt über ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und sprintet in nur 7,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Noch im September 2022 soll der XCeed zu den Händlern rollen.

 

Bildergalerie: Facelift für den Kia XCeed
Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Scroll to Top