Citroen e-C4 Shine Edition – Testbericht

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Mit dem e-C4 hat Citroen auch in der Kompaktklasse ein rein elektrisches Fahrzeug im Programm. Wir verraten, wie sich der extravagante Stromer im Alltag bewährt.

Citroen e-C4 Shine Edition
Citroen e-C4 Shine Edition (c) Stefan Gruber

Der neue Citroen C4 bringt wieder frischen Schwung ins Kompaktsegment. Citroen ist hier wieder zu alten Tugenden zurückgekehrt und hebt sich mit dem C4 von der breiten Masse ab.

Das extravagante Design wirkt futuristisch, aber auch sehr harmonisch. Der Mix aus Kanten und Kurven in Kombination mit dem Offroad-Look verleiht dem C4 einen sehr eindrucksvollen Auftritt. Vor allem, wenn man wie bei unserem Testauto die Elexir-Rot-Metallic-Lackierung wählt.

Erstmals ist der neue C4 zudem nicht nur mit Benzin- und Dieselmotor erhältlich, er ist auch in einer rein elektrischen Variante wählbar.

Der e-C4 unterscheidet sich dabei optisch nur durch blaue e-Logos von den anderen Modellen. Wir finden es sehr positiv, dass Citroen ein und dieselbe Karosserie mit allen möglichen Antriebsoptionen anbietet.

Citroen e-C4 Shine Edition
Citroen e-C4 Shine Edition (c) Stefan Gruber

Preislich rangiert der e-C4 natürlich am oberen Ende der Modellrange, in Kombination mit der Top-Ausstattungslinie „Shine Edition“ sollte man 40.310,- Euro Basispreis einkalkulieren.

Damit ist er rund 6.000,- Euro teurer als der 130 PS starke Diesel in gleicher Ausstattung, nützt man alle Förderungen, kommt man aber nicht wirklich teurer als mit dem Diesel.

Vor allem da man sich bei den Extras auch die NoVA erspart, wobei die Top-Version schon so gut wie alles an Bord hat, was man sich nur wünschen kann.

Komfortable Ausstattung

Citroen e-C4 Shine Edition
Citroen e-C4 Shine Edition (c) Stefan Gruber

Unter anderem gibt es LED-Scheinwerfer, das Citroen Connect NAV mit 10“-Touchscreen, eine 2-Zonen-Klimaautomatik, ein Head-up-Display, eine Einparkhilfe vorne und hinten, die Citroen Advanced Comfort Sitze, ein HiFi-System, ein schlüsselloses Zugangssystem und ein überkomplettes Assistenz-Paket inkl. dem Highway Driver Assist.

Als Option hatten wir nur noch die Elexir-Rot-Metallic-Lackierung, das Color Paket „Metallic Sand“ und das Winterpaket an Bord, was zu einem Gesamtpreis von 41.510,- Euro führt.

So extravagant wie die Karosserie zeigt sich auch der Innenraum, wobei man im Vergleich zu Citroen-Modellen der 70- und 80er-Jahre jetzt nicht mehr die Funktionalität hinten anstellt.

Citroen e-C4 Shine Edition
Citroen e-C4 Shine Edition (c) Stefan Gruber

Citroen beweist sehr gut, dass Extravaganz und Übersichtlichkeit keine Ausschlusskriterien sein müssen.

Der kleine Digitaltacho informiert über alles Nötige, zusätzlich kann der Fahrer wichtige Informationen auch über das Head-up-Display sehen.

Sehr gut positioniert ist auch der 10“-Touchscreen, der gut im Blickfeld liegt und auch über eine einfache und intuitive Bedienung verfügt. Geblieben sind zum Glück praktische Drehregler für die Audiosystem-Lautstärke und die Temperaturregelung.

Viele praktische Ablagen

Citroen e-C4 Shine Edition
Citroen e-C4 Shine Edition (c) Stefan Gruber

Unter der Klimasteuerung gibt es ein praktisches Smartphone-Fach mit induktiver Lademöglichkeit, darunter wiederum ein großes Ablagefach.

Ein Highlight für den Beifahrer ist sicher auch das ausziehbare Fach für ein Tablet, welches an einer speziellen Halterung angebracht werden kann. So kann sich der Beifahrer während der Fahrt am Tablet vergnügen.

Trotz sportlicher Linienführung gibt es im Innenraum für alle Passagiere genug Platz, die Knie- und Kopffreiheit im Fond ist der Klasse entsprechend.

Citroen e-C4 Shine Edition
Citroen e-C4 Shine Edition (c) Dr. Marianne Skarics-Gruber

Mit 380 bis 1.250 Liter Stauraum ist auch das Kofferraumvolumen im Schnitt der Klasse angesiedelt, schön ist, dass der e-C4 das gleiche Volumen vorweisen kann wie die Modelle mit Verbrennungsmotor.

Sehr gut gelungen sind auch die Citroen Advanced Comfort Sitze, die extrem bequem sind und auch einen guten Halt bieten.

Eine überraschend gute Wahl trifft man mit dem Elektroantrieb, der mit einer Leistung von 136 PS (100 kW) aufwarten kann. Dank einem Drehmoment von 260 Nm erlebt man schon vom Start weg sehr beeindruckende Fahrleistungen.

Verschiedene Fahrmodi stehen zur Wahl

Citroen e-C4 Shine Edition
Citroen e-C4 Shine Edition (c) Dr. Marianne Skarics-Gruber

Der Fahrer kann dabei zwischen den Fahrmodi Eco, Normal und Sport wählen, wobei die volle Leistung nur im Sport-Modus zur Verfügung steht.

Hier zeigt sich der e-C4 extrem agil und kann mit noch beeindruckenderen Fahrleistungen aufwarten. Es ist dabei völlig egal, ob man die Leistung vom Stand aus abruft, oder beim Zwischensprint für Überholmanöver, man kann immer flott unterwegs sein.

Für den Sprint von 0 auf 100 km/h vergehen nur 9,7 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist auf 150 km/h elektronisch begrenzt.

Citroen e-C4 Shine Edition
Citroen e-C4 Shine Edition (c) Stefan Gruber

Den besten Kompromiss zwischen Reichweite und Fahrspaß hat man im normalen Fahrmodus. Hier hat man noch immer genug Kraft zur Verfügung, kommt aber dennoch sehr sparsam voran.

Wobei überhaupt der Verbrauch sehr gut ist, im Schnitt sind wir mit 15, 3 kWh pro 100 Kilometer über die Runden gekommen.

Damit kommt man schon fast in die Nähe der vom Werk versprochenen Reichweite von 350 Kilometern. Wir haben bei unserem Test knapp über 300 Kilometer realisieren können, was kein so schlechter Wert ist.

Schnellladen mit bis zu 100-kW ist möglich

Citroen e-C4 Shine Edition
Citroen e-C4 Shine Edition (c) Stefan Gruber

Immerhin kann man auch mit bis zu 100-kW schnellen Ladestationen in nur rund 30 Minuten bis zu 80% der Batterie aufladen, womit weitere 240 Kilometer möglich sind.

Wer sich mal verschätzt hat, oder vor einer defekten Ladesäule steht, hat noch immer die Möglichkeit, im Eco-Modus besonders effizient die nächste Ladesäule anzusteuern.

Im Eco-Modus wirkt der e-C4 natürlich nicht mehr so flott, und man muss auch auf den Klimakomfort verzichten, kann dafür aber die Reichweite deutlich erhöhen.

Citroen e-C4 Shine Edition
Citroen e-C4 Shine Edition (c) Stefan Gruber

Besonders komfortabel zeigt sich der e-C4 bei der Federung, auch hier hat Citroen wieder zu alter Stärke gefunden. Bodenunebenheiten werden gekonnt weggefiltert, und man fühlt sich auf allen Wegen sehr wohl.

Durch den niedrigen Schwerpunkt liegt der Citroen auch perfekt auf der Straße, und man kann ihn mit viel Fahrspaß bewegen. Eine sehr gute Geräuschdämmung, bei der selbst bei Autobahntempo kaum Wind- oder Abrollgeräusche in den Innenraum dringen, rundet den positiven Gesamteindruck ebenso ab wie die sehr gute Sicherheitsausstattung.

Der e-C4 bietet alles, was man sich derzeit in dieser Klasse nur wünschen kann, bis hin zum Autobahn-Assistenten.

In unserem Test hat der e-C4 bewiesen, dass er auch mit rein elektrischem Antrieb eine sehr gute Wahl ist. Er hebt sich optisch gekonnt von anderen Fahrzeugen ab und kann mit einem harmonischen Antrieb überzeugen.

Was uns gefällt:

Das Design, der Innenraum, die Extravaganz innen und außen, der Antrieb, der Fahrkomfort, die Straßenlage, die Ausstattung

Was uns nicht gefällt:

Die etwas eingeschränkte Rundumsicht

Testzeugnis:

Ausstattung Sicherheit: 1

Ausstattung Komfort: 1

Verbrauch: 1-

Fahrleistung: 1

Fahrverhalten: 1

Verarbeitung: 1

Platzangebot Fahrer/Beifahrer: 1

Platzangebot Rückbank: 2

Kofferraum: 2-

Ablagen: 1

Übersichtlichkeit: 3

Weitere Infos zu Citroen unter www.citroen.at

Technische Daten Citroen e-C4 Shine Edition

Preis in Euro
Testwagenpreis ohne Extras 40.310,00
Testwagenpreis mit Extras: 41.510,00
davon Steuern 6.918,33
Technische Daten
Leistung PS/KW 136/100
Max. Drehmoment Nm/bei U/min 260/300 – 3.673
Getriebe 1 Gang Automatik
Antriebsart Frontantrieb
Fahrleistung und Verbrauch
0 – 100 km/h in sek. 9,7
Höchstgeschwindigkeit in km/h 150
Batteriegröße in kWh 50
Durchschnittsverbrauch in kWh 16,6
Reichweite in Kilometer 350
Abmessungen und Gewichte
Länge in cm 436,0
Breite in cm 180,0
Höhe in cm (inkl. Dachgalerie) 152,0
Radstand in cm 267,0
Kofferraumvolumen in Liter 380– 1.250
Leergewicht in kg 1.616
Zulässiges Gesamtgewicht in kg 2.000
Max. Zuladung in kg 384

Bildergalerie: Citroen e-C4 Shine Edition – Testbericht
Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Scroll to Top