DS4 E-TENSE Cross Rivoli – Testbericht

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Mit dem neuen DS4 kehrt DS ins Kompaktsegment zurück, wir verraten in unserem Test, ob es der DS4 mit der deutschen Premium-Konkurrenz aufnehmen kann.

DS4 E-TENSE Cross Rivoli
DS4 E-TENSE Cross Rivoli (c) Stefan Gruber

Die Modellpalette bei DS hat sich in den letzten Jahren deutlich vergrößert, mit dem neuen DS4 möchte man jetzt auch die breite Masse ansprechen.

Optisch besticht der DS4 auf jeden Fall mit einer äußerst eleganten und dynamischen Linienführung. Vor allem das Heck mit den Leuchteinheiten, die wie geschliffene Diamanten wirken, sticht dabei ins Auge.

Die technische Basis teilt sich der DS4 mit dem Peugeot 308 und dem Opel Astra, im Vergleich zu seinen Brüdern ist der DS4 aber ganz auf Luxus getrimmt und soll die Premium-Kompaktklasse neu aufmischen.

Vom Design her gelingt dies auch sehr gut, kaum ein Fahrzeug in dieser Klasse wirkt so hochwertig wie der DS4. Sogar in der robuster gestalteten Cross-Version, in der wir den DS4 zum Test begrüßt haben.

DS4 E-TENSE Cross Rivoli
DS4 E-TENSE Cross Rivoli (c) Stefan Gruber

Kombiniert haben wir ihn dabei mit der Rivoli-Ausstattungslinie und dem Plug-in-Hybrid-Antrieb mit 225 PS Systemleistung.

Der Basispreis für dieses Modell liegt bei 48.100,- Euro und unterstreicht damit auch die Zugehörigkeit zur Premium-Liga. Im Vergleich zur Konkurrenz aus Deutschland ist der DS4 aber immer noch deutlich günstiger, bietet aber dennoch eine überkomplette Serienausstattung.

Unter anderem sind schon feine Ledersitze, 19“-Leichtmetallfelgen, ein umfangreiches Assistenzpaket inkl. adaptivem Tempomat mit Stauassistent, die DS Active Scan Suspension, die DS Matrix LED Vision-Scheinwerfer, ein Infotainmentsystem mit 10“-Touchscreen und Navi, ein Head-up-Display und noch vieles mehr mit an Bord.

Tolle Ausstattung

DS4 E-TENSE Cross Rivoli
DS4 E-TENSE Cross Rivoli (c) Stefan Gruber

Optional hatten wir noch eine induktive Ladestation, das Easy Access Paket, das DS Night Vision-System, eine Alarmanlage, ein beheizbares Lederlenkrad und die Kristall-Silber Metallic-Lackierung an Bord.

Der Gesamtpreis summiert sich damit auf 52.191,99 Euro, bietet aber schon so gut wie alles, was man sich in dieser Klasse wünschen kann.

Das elegante Außendesign hat man dabei auch in den Innenraum übernommen, ohne dabei aber auf eine gewisse Extravaganz zu verzichten. Egal ob die Gestaltung der Türverkleidung mit exklusiv wirkenden Fensterhebertasten oder der mittig in der Mittelkonsole platzierte Start/Stopp-Knopf, das Interieur wirkt sehr eigenständig und nobel.

DS4 E-TENSE Cross Rivoli
DS4 E-TENSE Cross Rivoli (c) Stefan Gruber

Der digitale Tacho informiert den Fahrer über die wichtigsten Daten, zusätzlich informiert ein Head-up-Display über weitere Details zur Fahrt.

Sehr gut positioniert und gestaltet zeigt sich der 10“-Touchscreen, der mit einer gelungenen Darstellung von Karten und Menüs glänzt.

Unter dem Touchscreen befinden sich auch Schnellwahltasten für verschiedene Funktionen, was ebenfalls praktisch ist. Neu ist auch ein Touchpad oberhalb des Wippschalters für die Automatik.

Viele praktische Ablagen

DS4 E-TENSE Cross Rivoli
DS4 E-TENSE Cross Rivoli (c) Dr. Marianne Skarics-Gruber

Auch wenn DS viel Wert auf das Design legt, bleiben weder Funktionalität noch Ablagen auf der Strecke. Sehr großzügig dimensioniert ist das Fach im unteren Bereich der Mittelkonsole, welches auch Getränkehalter und USB- sowie 12V-Anschluss bereit hält.

Die gut konturierten Ledersitze bieten viel Komfort und perfekten Seitenhalt. Fahrer und Beifahrer haben auch viel Platz, im Fond wird es jedoch etwas enger. Großzügiger zeigt sich das Kofferraumvolumen, welches mit 390 Litern beim Plug-in-Hybrid zwar kleiner als bei den anderen DS4-Versionen ist, aber noch immer größer als bei den meisten Konkurrenten dieser Klasse.

Aber die Plug-in-Hybrid-Technik benötigt nun einmal Platz, dafür soll man mit spritzigen Fahrleistungen und höchster Effizienz belohnt werden.

DS4 E-TENSE Cross Rivoli
DS4 E-TENSE Cross Rivoli (c) Dr. Marianne Skarics-Gruber

Beim DS4 E-TENSE arbeiten ein 1,6-Liter-4-Zylinder-Benziner mit 180 PS (133 kW) und ein Elektromotor mit 110 PS (81 kW) zusammen. Die Systemleistung liegt bei 225 PS (165 kW) und das Systemdrehmoment bei 360 Nm.

Nachdem der E-Motor gleich nach dem Start 320 Nm Drehmoment liefert und der Benziner bei 3.000 U/Min sein maximales Drehmoment von 300 Nm erreicht, hat man eigentlich jederzeit viel Schubkraft zur Verfügung.

Die 12,4 kWh große Batterie soll eine rein elektrische Reichweite von bis zu 60 Kilometern ermöglichen. Wer vor allem in der Stadt unterwegs ist, wird dies auch schaffen. Wir sind in unserem Test auf knapp über 40 Kilometer rein elektrische Fahrtstrecke gekommen.

Oft im E-Modus unterwegs

DS4 E-TENSE Cross Rivoli
DS4 E-TENSE Cross Rivoli (c) Stefan Gruber

Aber auch danach ist man sehr oft im E-Modus unterwegs, was einem durch eine grüne km/h-Anzeige in Tacho und am Head-up-Display signalisiert wird. So sind wir nach 100 Kilometern auf einen Durchschnittsverbrauch von 4,5 Liter gekommen.

Wer die Batterien nicht auflädt, der ist aber auch im Hybrid-Modus noch sparsam unterwegs. Wir sind bei unserer Testfahrt ohne die Batterien aufzuladen auf einen Wert von 6,0 Liter pro 100 Kilometer gekommen, was für ein Auto mit dieser Leistung auch ein sehr guter Wert ist.

Immerhin bietet der DS4 auch viel Fahrspaß. Wer im Sport-Modus unterwegs ist, wird den Verbrauch zwar nochmals etwas in die Höhe treiben, dafür sind aber alle Systeme auf absoluten Fahrspaß gepolt.

DS4 E-TENSE Cross Rivoli
DS4 E-TENSE Cross Rivoli (c) Stefan Gruber

Für den Sprint von 0 auf 100 km/h vergehen nur 7,7 Sekunden, seine Höchstgeschwindigkeit erreicht der DS 4 E-TENSE bei 233 km/h. Im E-Modus sind bis zu 135 km/h Top-Speed möglich.

Trotz aller Sportlichkeit ist der DS4 sehr komfortabel gefedert, liegt aber dennoch perfekt auf der Straße. Hier hilft der tiefe Schwerpunkt, der durch den Plug-in-Hybrid-Antrieb erreicht wird.

Die 8-Gang-Automatik sorgt dabei jederzeit für perfekte und sanfte Schaltvorgänge, so dass eigentlich nie der Wunsch aufkeimt, die Gänge selbst via Schaltwippen hinter dem Lenkrad sortieren zu wollen.

Geräuschdämmung ist Premium-Klasse

DS4 E-TENSE Cross Rivoli
DS4 E-TENSE Cross Rivoli (c) Stefan Gruber

Absolute Premium-Klasse zeigt der DS4 auch bei der Geräuschdämmung, selbst bei Autobahntempo dringen kaum Störgeräusche in den Innenraum vor. Und auch den Wechsel vom E-Modus zum Verbrenner nimmt man akustisch nicht wahr.

Wer das volle Sparpotenzial seines DS4 E-TENSE ausschöpfen möchte, der kann die Batterien mit dem On-Board-Charger mit bis zu 7,4 kW in nur 1 Stunde und 45 Minuten aufladen. So macht der Plug-in-Hybrid natürlich auch am meisten Sinn.

Auf den täglichen Strecken ist man rein elektrisch unterwegs, auf der Langstrecke kann man dann auf den Verbrennungsmotor setzen und muss sich nicht mit der noch immer sehr unbefriedigenden öffentlichen Ladeinfrastruktur herumärgern.

Unser Test hat auf jeden Fall gezeigt, dass der DS4 E-TENSE ein würdiger Gegner für die deutsche Premium-Konkurrenz ist. Er bietet so viel Luxus wie kaum ein anderes Fahrzeug dieser Klasse und kann auch bei Antrieb und Fahrkomfort auf ganzer Länge überzeugen.

Was uns gefällt:

Das Design, die Kraftentfaltung, die Straßenlage, die Fahrleistungen, die Schaltung, die luxuriöse Ausstattung, die Liebe zum Detail im Innenraum

Was uns nicht gefällt:

Das Platzangebot im Fond könnte eine Spur besser sein

Testzeugnis:

Ausstattung Sicherheit: 1

Ausstattung Komfort: 1

Verbrauch: 2

Fahrleistung: 1

Fahrverhalten: 1

Verarbeitung: 1

Platzangebot Fahrer/Beifahrer: 1

Platzangebot Rückbank: 3

Kofferraum: 1

Ablagen: 1

Übersichtlichkeit: 2-

Weitere Informationen zu DS unter www.dsautomobiles.at

Technische Daten DS4 E-TENSE Cross Rivoli

Preis in Euro
Testwagenpreis ohne Extras 48.100,00
Testwagenpreis mit Extras: 52.191,99
davon Steuern 8.698,60
Technische Daten
Zylinder 4
Hubraum in ccm 1.598
Leistung PS/KW 180/132
Max. Drehmoment Nm/bei U/min 300/3.000
Systemleistung PS/KW 225/165
Getriebe 8 Gang Automatik
Antriebsart Frontantrieb
Fahrleistung und Verbrauch
0 – 100 km/h in sek. 7,7
Höchstgeschwindigkeit in km/h 233
Durchschnittsverbrauch in Liter 1,4
CO2 Ausstoß pro km in Gramm 32
Abmessungen und Gewichte
Länge in cm 440,0
Breite in cm 186,6
Höhe in cm (inkl. Dachgalerie) 147,0
Radstand in cm 267,5
Kofferraumvolumen in Liter 390
Tankinhalt in Liter 40
Leergewicht in kg 1.790
Zulässiges Gesamtgewicht in kg 2.200
Max. Zuladung in kg 410

Bildergalerie: DS4 E-TENSE Cross Rivoli – Testbericht
Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Scroll to Top