Kia EV6 GT-Line Premium AWD – Testbericht

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Der Kia EV6 ist der erste ausschließlich als E-Auto erhältliche Kia. Wir haben die Allradversion mit großer Batterie zum Test begrüßt.

Kia EV6 GT-Line Premium AWD
Kia EV6 GT-Line Premium AWD (c) Stefan Gruber

Mit dem EV6 hat Kia seit Kurzem auch einen rein elektrischen Crossover im Programm. Auch wenn er sich die Basis mit dem Hyundai IONIQ 5 teilt, so ist der Kia EV6 gänzlich anders ausgelegt.

Das Design ist nicht ganz so futuristisch, aber dennoch sehr extravagant und wirkt äußerst dynamisch. Vor allem wenn man die GT-Line-Ausstattung wählt.

Sehr markant ist vor allem die Heckgestaltung ausgefallen, die neben der durchgängigen LED-Leuchteinheit auch einen markanten Spoiler bietet.

Die Kunden können den EV6 auch in vielen verschiedenen Kombinationen ordern, vom 170 PS starken Modell mit Heckantrieb und 58 kWh großer Batterie bis zum 585 PS starken Topmodell mit Allradantrieb und 77,4 kWh großer Batterie reicht die Palette.

Kia EV6 GT-Line Premium AWD
Kia EV6 GT-Line Premium AWD (c) Stefan Gruber

Für unseren Test haben wir den Kia EV6 GT-Line Premium mit 326 PS (239 kW), Allradantrieb und 77,4 kWh Batterie gewählt.

Im Listenpreis von 64.490,- Euro ist beim GT-Line Premium bis auf die Pearllackierung um 750,- Euro aber schon alles enthalten, was das Herz begehrt.

Die Liste der Serienausstattung liest sich wie das Verwöhnprogramm bei einer Wellness-Kur im Luxushotel.

Ausstattung mit vielen Highlights

Kia EV6 GT-Line Premium AWD
Kia EV6 GT-Line Premium AWD (c) Stefan Gruber

So sind unter anderem klimatisierte Veloursitze vorne inkl. Relax-Funktion, eine Sitzheizung im Fond, eine Lenkradheizung, ein Meridian Soundsystem, ein Head-up-Display, der Remote Start Parking Assist, ein Autobahnassistent inkl. Spurwechselassistent, ein 12,3“-Touchsceen inkl. Navi, ein elektrisches Glasschiebe-/Hubdach, ein schlüsselloses Zugangssystem, eine elektrische Heckklappe, 20“-Leichtmetallfelgen und vieles mehr an Bord.

Im Innenraum zeigt sich der EV6 nicht nur sehr luxuriös, sondern auch sehr modern und gut durchdacht. Das Cockpit besteht aus einem 12,3“-Digitaltacho und einem 12,3“-Touchscreen.

Die Bedienung erfolgt sehr intuitiv, und man findet sich auf Anhieb gut zurecht. Auch die Lenkradtasten stellen den Fahrer vor keine Rätsel, womit der EV6 trotz vieler Features auch für Laien einfach handzuhaben ist.

Kia EV6 GT-Line Premium AWD
Kia EV6 GT-Line Premium AWD (c) Stefan Gruber

Sowohl stilistisch als auch funktionell ist die Mittelkonsole zwischen Fahrer und Beifahrer ein weiteres Highlight im EV6.

Der zum Fahrer geneigte Startknopf und ein Drehregler sind gemeinsam mit Getränkehalter, induktiver Ladeschale und hochklappbarer Armlehne auf der oberen Seite zu finden. Darunter verbirgt sich ein sehr großes Staufach, welches auch gut und gerne eine Handtasche aufnehmen kann.

Überhaupt zeigt sich der EV6 beim Platzangebot von einer sehr großzügigen Seite. Selbst im Fond hat man trotz der sportlichen Karosseriegestaltung in jede Richtung viel Platz.

Geräumiger Kofferraum

Kia EV6 GT-Line Premium AWD
Kia EV6 GT-Line Premium AWD (c) Dr. Marianne Skarics-Gruber

Mit einem Kofferraumvolumen von 480 bis 1.300 Litern kann der EV6 auch für die große Urlaubsreise als idealer Partner betrachtet werden. Im vorderen Kofferraum, dem „Frunk“, stehen zusätzliche 20 Liter Stauraum zur Verfügung, so kann man zum Beispiel das Ladekabel gut unterbringen.

Beim Thema Innenraum hat uns der neue Kia EV6 somit auf ganzer Linie überzeugen können, bleibt jetzt noch zu klären, wie es um den Fahrspaß und die Reichweite steht.

Die Leistung kann sich auf jeden Fall schon mal sehen lassen. Ein Frontmotor mit 101 PS (74 kW) und ein Heckmotor mit 225 PS (165 kW) sorgen für eine Systemleistung von 326 PS (239 kW).

Kia EV6 GT-Line Premium AWD
Kia EV6 GT-Line Premium AWD (c) Dr. Marianne Skarics-Gruber

Der damit verbundene Allradantrieb sorgt nicht nur für eine gute Traktion bei jeder Witterung, er bringt auch die enorme Kraft perfekt auf die Straße.

Immerhin liefern der Frontmotor 255 Nm und der Heckmotor 350 Nm Drehmoment. Der Fahrer kann zudem aus verschiedenen Fahrmodi wählen.

Im Eco-Modus sind alle Systeme bis hin zur Klimaanlage auf maximale Sparsamkeit getrimmt. Bei den Fahrleistungen kommt man aber auch im Eco-Modus sehr gut voran.

Sport-Modus mit Extra-Fahrspaß

Kia EV6 GT-Line Premium AWD
Kia EV6 GT-Line Premium AWD (c) Stefan Gruber

Für jede Situation und viel Komfort empfiehlt sich der Normal-Modus, hier kann man schon die meisten anderen Verkehrsteilnehmer hinter sich lassen und muss auch bei der Klimatisierung auf nichts verzichten.

Wer in den Sport-Modus schaltet, verwandelt den EV6 in eine sprichwörtliche Rakete. Wechselt man während der Fahrt vom Normal- in den Sport-Modus, beschleunigt der EV6 bei gleicher Gaspedalstellung gleich nochmals deutlich.

Hier werden ungeahnte Energien freigesetzt, und Überholmanöver auf der Landstraße dauern gefühlt nicht länger als ein Wimpernschlag.

Kia EV6 GT-Line Premium AWD
Kia EV6 GT-Line Premium AWD (c) Stefan Gruber

Vom Stand weg beschleunigt der EV6 in nur 5,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h, wobei man auch danach nicht das Gefühl hat, deutlich langsamer voranzukommen. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 185 km/h limitiert.

Passenden zu den sportlichen Fahrleistungen zeigt sich auch die Lenkung überaus direkt. Zur großen Überraschung ist der EV6 auch sehr straff gefedert, was zwar den sportlichen Charakter weiter unterstreicht, dem Komfort aber nicht sehr dienlich ist.

Bodenunebenheiten spürt man recht deutlich, bei der Straßenlage zeigen sich aber kaum Änderungen gegenüber komfortablerer Elektroautos. Durch den tiefen Schwerpunkt liegen Elektroautos ohnedies meist perfekt auf der Straße.

Sehr gute Geräuschdämmung

Kia EV6 GT-Line Premium AWD
Kia EV6 GT-Line Premium AWD (c) Stefan Gruber

Sehr gelungen ist dafür die Geräuschdämmung, es dringen auch bei Autobahntempo kaum Wind- oder Abrollgeräusche in den Innenraum vor, Motorgeräusche bleiben bei E-Autos ohnedies aus.

Eine gute Idee ist auch die Steuerung der Rekuperation via Schaltwippen am Lenkrad. Hier kann der Fahrer von keiner Rekuperation bis zur One-Pedal-Funktion verschiedene Intensitätsstufen wählen.

Wer die Rekuperation gut nutzt, wird auch bei der Reichweite positive Effekte erzielen. Laut Werk soll die 77,4 kWh große Batterie eine Reichweite von 472 bis 506 Kilometern ermöglichen.

Kia EV6 GT-Line Premium AWD
Kia EV6 GT-Line Premium AWD (c) Stefan Gruber

Der Verbrauch soll zwischen 17,2 und 18,4 kWh pro 100 Kilometern liegen. In unserem Test konnten wir eine Reichweite von rund 350 Kilometern und einen Verbrauch von knapp über 20 kWh pro 100 Kilometern erzielen. Immerhin kann man auch bei einem Schnelllader mit bis zu 350 kW in nur 18 Minuten rund 80% der Batterien aufladen.

Auf ganzer Linie überzeugt der EV6 auch bei der Sicherheitsausstattung, die neben obligatorischen Features auch einen Autobahnassistenten mit Spurwechselassistenten beinhaltet.

Mit dem EV6 bietet Kia auf jeden Fall ein absolutes Highlight am Elektroauto-Markt. Er zeigt sich nicht nur optisch sehr ansprechend, sondern verfügt auch über eine sensationelle Ausstattung und biete viel Fahrspaß bei angemessener Reichweite.

Was uns gefällt:

Das Design, der Innenraum, die klimatisierten Sitze, das Platzangebot, die Sicherheitsausstattung, der Fahrspaß

Was uns nicht gefällt:

Die für unseren Geschmack etwas zu straffe Federung

Testzeugnis: 

Ausstattung Sicherheit: 1

Ausstattung Komfort: 1

Verbrauch: 1

Fahrleistung: 1

Fahrverhalten: 1

Verarbeitung: 1

Platzangebot Fahrer/Beifahrer: 1

Platzangebot Rückbank: 1

Kofferraum : 1

Ablagen: 1

Übersichtlichkeit: 2

Technische Daten Kia EV6 GT-Line Premium AWD

Preis in Euro
Testwagenpreis ohne Extras 64.490,00
Testwagenpreis mit Extras: 65.240,00
davon Steuern 10.873,33
Technische Daten
Leistung PS/KW 326/239
Max. Drehmoment Nm 255 + 350
Getriebe 1 Gang Automatik
Antriebsart Allradantrieb
Fahrleistung und Verbrauch
0 – 100 km/h in sek. 5,2
Höchstgeschwindigkeit in km/h 185
Durchschnittsverbrauch in kWh 17,2 – 18,4
Reichweite in KM 472 – 506
Abmessungen und Gewichte
Länge in cm 469,5
Breite in cm 189,0
Höhe in cm (inkl. Dachgalerie) 155
Radstand in cm 290,0
Kofferraumvolumen in Liter 480 – 1.300
Leergewicht in kg 2.105
Zulässiges Gesamtgewicht in kg 2.530
Max. Zuladung in kg 425

Bildergalerie: Kia EV6 GT-Line Premium AWD – Testbericht
Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Scroll to Top