Hyundai ELEC CITY Fuel Cell startet im Linienverkehr

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Als erster Wasserstoffbus in Österreich ist jetzt der Hyundai ELEC CITY Fuel Cell im Linienverkehr der Wiener Linien unterwegs.

Hyundai zeigt bei alternativen Antriebsformen, wo es lang geht. Mit dem iX35 Fuel Cell war Hyundai der erste Anbieter eines Wasserstofffahrzeugs, jetzt startet mit dem Hyundai ELEC CITY Fuell Cell auch der erste Wasserstoff-Linienbus in Österreich.

(c) Stefan Gruber

Seit Ende 2021 haben die Wiener Linien den Hyundai Wasserstoffbus getestet, jetzt ist er in den regulären Linienverkehr aufgenommen worden.

Mit einer Länge von 11 Metern und einer Breite von 2,49 Metern ist er etwas kompakter als die üblichen Busse im Liniendienst. Es stehen 25 Sitzplätze und 32 bzw. 36 Stehplätze zur Verfügung, je nachdem, ob man einen Rollstuhlplatz einplant oder nicht.

(c) Stefan Gruber

Zwei 90 kW Brennstoffzellenmodule im Heck und zwei je 39,2 kWh große Pufferbatterien sorgen für eine maximale Reichweite von 550 Kilometern. Die Nennleistung liegt bei 245 PS (180 kW), und es ist eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h möglich.

(c) Stefan Gruber

Schon nach den ersten Tests und den ersten Tagen im Linienverkehr zeigt sich DI Peter Wiesinger von den Wiener Linien begeistert. Gleich nach der Übernahme im Dezember 2021 musste sich der Bus erstmals unter winterlichen Bedingungen bewähren.

Zur großen Überraschung der Wiener Linien hat er sich hier besser bewährt als die bisherigen Busse und ist problemlos durch Eis und Schnee gekommen. Auch bei der Reichweite sind die Wiener Linien positiv überrascht. Der Bus kommt auf realistische 450 Kilometer und ist damit für den Linieneinsatz um einiges besser geeignet als die Elektroautobusse, die sich gerade ebenfalls im Testeinsatz bewähren müssen.

(c) Stefan Gruber

Diese kommen auf maximale 150 Kilometer, was für die Wiener Linien nur bedingt brauchbar ist. Im Rahmen des Projekts „HyBus Implementation“ sollen noch zwei weitere Hyundai ELEC CITY in den Liniendienst gestellt werden.

Einer muss sich in Graz bewähren, der andere im bergigen Tirol. Immerhin soll der Hyundai Wasserstoffbus auch Steigungen bis zu 26% bewältigen, was ihn auch als Überlandbus in Tirol zum geeigneten Testkandidaten macht.

(c) Stefan Gruber

„Exakt 30 Jahre nach Start der Vertriebsaktivitäten von Hyundai PKW in Österreich, freut es mich sehr, dass Hyundai als Pionier bei alternativen Antrieben seiner Gamechanger Rolle erneut gerecht wird und mit dem Hyundai ELEC CITY erstmalig Wasserstoff-Elektrobusse nach Österreich bringt und damit auch österreichische Geschichte im öffentlichen Verkehr schreibt – für eine nachhaltige und klimaneutrale Zukunft“, sagt Mag. Roland Punzengruber, Geschäftsführer Hyundai Import GesmbH.

“Wir freuen uns sehr, dass unser ELEC CITY Fuel Cell Bus in Österreich eingeführt wird. Das HyBus-Projekt ist eine großartige Gelegenheit für uns, Informationen und Erfahrungen zu sammeln, die uns helfen werden, unsere Fahrzeuge so zu entwickeln, dass sie die Anforderungen unserer europäischen Kunden erfüllen.”, so Mark Freymüller, Senior Vice President und Head of Commercial Vehicle Business Innovation, Hyundai Motor Company.

Weitere Infos zu Hyundai unter www.hyundai.at

Bildergalerie: Hyundai ELEC CITY Fuel Cell startet im Linienverkehr
Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Scroll to Top