Facelift für den Kia Ceed

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Für das neue Modelljahr hat Kia jetzt drei der vier Varianten der Ceed-Modellreihe in neuem Look und mit verfeinerter Technik präsentiert.

Kia spendiert dem Ceed, dem Ceed SW und den ProCeed für das Modelljahr 2022 ein Facelift, der X Ceed muss noch etwas auf eine Auffrischung warten.

(c) Kia

Zu erkennen sind die neuen Ceed-Versionen am neuen Kia-Logo sowie der überarbeiteten Front- und Heckpartie, wobei hier vor allem die neu gestalteten Leuchteinheiten ins Auge stechen. Je nach Modell zeigen sie sich wieder leicht adaptiert und auf Wunsch auch in Voll-LED-Ausführung.

Im Innenraum gibt es je nach Modell einen 12,3″-Digitaltacho, der jetzt mit vier verschiedenen Darstellungsmöglichkeiten aufwartet. Auch das Infotainmentsystem mit bis zu 10,25″-Touchscreen zeigt sich im Detail verfeinert, und die Version mit Navi ist auch mit UVO Connect verbunden.

(c) Kia

Neue Assistenzsysteme runden die Änderungen beim überarbeiteten Ceed ab, unter anderem verfügen die Automatikmodelle auf Wunsch auch über den Autobahnassistenten “Highway Driving Assist”, der auch beim Lenken unterstützt.

(c) Kia

Je nach Karosserievariante stehen Motoren als Turbobenziner, Dieselmildhybrid und Plug-in-Hybrid zur Wahl, die Leistung reicht von 100 PS (74 kW) bis 204 PS (150 kW). Preise für die gelifteten Ceed-Modelle hat Kia noch nicht genannt.

Bildergalerie: Facelift für den Kia Ceed
Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Scroll to Top