Premiere für den Ford Maverick

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Ford hat jetzt mit dem Maverick in den USA einen kleinen Pickup unterhalb des Ranger vorgestellt, der serienmäßig über einen Hybrid-Antrieb verfügt.

Kleinere Pickups werden auch in den USA immer wichtiger, daher hat Ford jetzt mit dem Maverick einen neuen Einstiegs-Pickup vorgestellt. Mit einer Länge von 507 cm ist er kürzer als der Ranger. Er wird ausschließlich mit vier Türen und fünf Sitzplätzen angeboten.

(c) Ford

Das Design wirkt sehr modern, und auch der Innenraum kann mit einem schönen Mix aus modernen Elementen und einem robusten Charakter aufwarten. Der Maverick soll durchaus als Familienauto seine Freunde finden.

Basismodell ist der nur mit Frontantrieb erhältliche Maverick 2,5 FHEV mit Hybrid-Antrieb. Ein 2,5-Liter-Benziner und ein E-Motor liefern eine Leistung von 193 PS (142 kW). Die Schaltung erfolgt über ein CVT-Getriebe.

(c) Ford

Mehr Leistung bietet der Maverick mit 2,0-Liter-EcoBoost-Motor. Dieser verfügt über 250 PS (184 kW) und ist auch mit Allradantrieb erhältlich. Serienmäßig ist bei diesem Modell eine 8-Gang-Automatik an Bord.

(c) Ford

Der Maverick soll auch preislich sehr interessant positioniert werden, er startet inklusive guter Serienausstattung, wie etwa einem 8″-Touchscreen mit Apple CarPlay und Android Auto schon ab 19.995,- US-Dollar. Zu uns wird er vermutlich nicht kommen.

Weitere Infos zu Ford unter www.ford.at

Bildergalerie: Premiere für den Ford Maverick
Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Scroll to Top