Ford und B&O Besonic bieten perfekten Sound fürs Auto

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Neue Beosonic-Funktion des B&O Sound-Systems ermöglicht per Touchscreen die Auswahl von intuitiv konfigurierbaren Klangeinstellungen mit nur einer Fingerbewegung.

Mit dem Aufkommen von Streaming-Diensten, Hörbüchern, digitalem Radio und Podcasts haben Autofahrer heutzutage Zugang zu einem breiteren Spektrum an Musik und Unterhaltung als jemals zuvor.

(c) Ford

Obwohl es schon seit langem möglich ist, mit verschiedensten Einstellungen den Klang von Audiosystemen an eigene Vorlieben anzupassen, war dies insbesondere unterwegs nicht immer einfach.

Dank der neuen Beosonic(TM)-Funktion – bei dem für zahlreiche Ford-Fahrzeuge erhältlichen B&O Sound-System – kann der Klangcharakter nun mit einer einzigen Fingerbewegung individuell bestimmt werden. Zur Auswahl stehen “helle”, “energetische”, “entspannte” und “warme” Sounds, sowie Kombinationen aus diesen Einstellungen. Hinzu kommen fünf vorprogrammierte Klangoptionen: “Benutzerdefiniert”, “Lounge”, “Neutral”, “Party” und “Podcast”.

“Egal, ob man klassische Musik, die aktuellsten Hits oder einen Podcast hören möchte: Das Klangpotenzial sollte stets bestmöglich ausgeschöpft werden”, sagte Jan Schroll, Connectivity Manager bei Ford of Europe. “Das Beosonic-System macht die hierfür erforderlichen Einstellungen nun spürbar einfacher und intuitiver – für den perfekten Audio-Genuss”.

Zahlreiche Voreinstellungen ermöglichen es, den Sound der Audiowiedergabe jederzeit mühelos an die jeweilige Stimmung anzupassen.

Weitere Optionen im Menü gewähren einen schnellen Zugriff auf bestimmte Voreinstellungen. So führt beispielsweise “Benutzerdefiniert” direkt zum individuell konfigurierten Soundcharakter, während “Neutral” das System auf die B&O-Werkseinstellungen zurücksetzt. Durch zweimaliges Tippen auf die weiße Markierung wird der Surround-Sound-Modus aktiviert. Zuletzt gewählte Einstellungen werden beim Ausschalten des Fahrzeugs gespeichert, auch bei abgeklemmter Batterie.

Um den zugrundeliegenden Beosonic(TM)-Equalizer abzustimmen und zu perfektionieren, verwendeten die Akustikingenieure von HARMAN eine Wiedergabeliste mit 25 komplett unterschiedlichen Titeln, um die Attribute für die vier Klangstimmungen zu definieren. Zur präzisen Abstimmung des Systems wurden die Titel in statischen und dynamischen Fahrsituationen abgespielt. Die Beurteilung der Tonqualität erfolgte mittels hochmoderner Messinstrumente und Mikrofone, sowie durch die geschulten Ohren der Akustikingenieure.

“Die Marken Ford und B&O zeichnen sich beide durch hohe Ansprüche an Sound und Design aus. Wir sind sehr stolz darauf, dass B&O Beosonic und die damit verbundene, intuitive Benutzeroberfläche nun erstmalig für Ford-Fahrzeuge verfügbar ist, was ein fesselndes Hörerlebnis im Auto ermöglicht – bei einfacher Bedienung der komplexesten Audio-Einstellungen”, sagte Greg Sikora, Director, Acoustic Systems Engineering, HARMAN.

B&O-Soundsysteme sind für alle Pkw-Baureihen von Ford erhältlich, für jedes Modell passend gestaltet und abgestimmt. Beosonic(TM) ist in ausgewählten Modellen des Ford EcoSport, Ford Fiesta, Ford Focus, Ford Kuga und Ford Puma mit B&O-Soundsystemen vorinstalliert.

Weitere Infos zu Ford unter www.ford.at

Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Scroll to Top