Facelift für den Skoda Kodiaq

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Für das neue Modelljahr hat Skoda jetzt den Kodiaq optisch und technisch aufgefrischt, ab Juli 2021 ist er erhältlich.

Mit dem Facelift des Kodiaq frischt Skoda sein SUV-Flaggschiff für das neue Modelljahr auf. Der überarbeitete SUV zeigt die weiterentwickelte Designsprache der Marke.

(c) Skoda

Die Frontpartie wirkt jetzt moderner, und man kann erstmals auch Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer für seinen Kodiaq ordern. Im Innenraum gibt es neue Dekorleisten, erweiterte Funktionen der Ambientebeleuchtung und auf Wunsch auch ergonomische Sitze mit Sitzbelüftung und Massagefunktion.

Bei den Motoren kommt durchwegs die neue EVO-Generation zum Einsatz. Das Topmodell, der Kodiaq RS, wird jetzt aber von einem neuen 2,0 TSI-Benziner mit 245 PS (180 KW) statt von einem 2,0 Liter-TDI mit 240 PS (176 kW) angetrieben.

(c) Skoda

Als weitere Motorisierungen stehen ein 1,5 TSI mit 150 PS (110 kW) ein 2,0 TSI mit 190 PS (140 kW) sowie ein 2,0 TDI mit 150 PS (110 kW) oder 200 PS (147 kW) zur Wahl.

(c) Skoda

Der neue Modelljahrgang des Skoda Kodiaq wird ab Juli 2021 erhältlich sein, Preise hat Skoda noch keine verraten.

Bildergalerie: Facelift für den Skoda Kodiaq
Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Scroll to Top