BMW 430i Coupé Modell M Sport – Testbericht

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Das Sportcoupé hat bei BMW Tradition, deren Ursprung fast 90 Jahre zurückreicht. Was das neue 4er Coupé kann, lesen Sie in diesem Bericht.

BMW 430i Coupé
BMW 430i Coupé (c) Stefan Gruber

Das 4er Coupé entstand aus den Modellgenerationen der Dreier-Reihe, erhielt aber in der vierten Modellgeneration nicht nur die neue Bezifferung sondern auch einen individuellen Stil, der es deutlich von der Optik der Limousine unterscheidet. Es ist für den Konzern quasi ein Meilenstein der Premium-Mittelklasse.

Das neue 4er Coupé ist seit Oktober 2020 auf dem Markt und wird im BMW-Werk in Dingolfing wie auch die Modelle der 8er-Reihe gefertigt. Besonders markant ist die Frontansicht, die leider nicht jeden Geschmack trifft. Es sieht ein wenig so aus, als wäre dem Designer das Mini-Tonmodell aus der Hand und auf die Motorhaube gerutscht.

Auch die neue Nierengestaltung wird nicht von jedem BMW Fan bejubelt. Doch ansonsten hat der dynamische Zweitürer alles, was Coupéfreunde zu begeistern weiß.

Sein kraftvoller Auftritt besonders mit den Elementen aus dem M Sport-Package wie zum Beispiel den 19-Zoll-Felgen oder dem Aerodynamikpaket, kombiniert mit der sportlichen Seitenlinie, die die Gesamtlänge des Bayern von 4,77 m gefühlt nochmals um einiges streckt, machen unseren Testwagen zu einem echten Hingucker. Für das M Carbon Exterieurpaket muss man zwar knappe 3.000 Euro extra berappen, es unterstreicht aber noch deutlicher die Sportlichkeit.

BMW 430i Coupé
BMW 430i Coupé (c) Stefan Gruber

Für unsere Testfahrten haben wir uns die mittlere Benzinmotorisierung des 4er Coupés, den 430i, geholt. Bei den Ausstattungsvarianten hat man es beim 4er Coupé leicht, da es neben der Serienausstattung nur das Modell M Sport gibt. Der Listenpreis brutto mit der Serienausstattung startet bei unserem BMW bei 55.866 Euro.

Damit gibt es schon eine feine Grundausstattung wie zum Beispiel die 8 Gang-Steptronic, Park Assistant mit Rückfahrassistent, Tempomat und Speed Limiter, iDrive Controller, BMW Live Cockpit Plus und vieles mehr.

Um uns jedoch zu zeigen, was noch alles möglich sein kann, hat BMW in unser Testfahrzeug noch Goodie-Bags im Wert von 28.333 Euro hineingepackt. Damit landen wir bei einem Testfahrzeugswert von 84.199 Euro. Damit wurde man dem Titel Mittelklasse-Premium-Fahrzeug auch preislich absolut gerecht.

Hochwertiges Interieur

BMW 430i Coupé
BMW 430i Coupé (c) Rainer Lustig

Nimmt man erst einmal im Fahrzeug Platz, wird einem schon recht rasch klar, wo das Geld geblieben ist. Das Interieur ist nicht nur elegant, sondern auch aus hochwertig verarbeiteten Materialien. BMW eben. Alles hat seinen Platz. Klare Strukturen, alles ordentlich und überschaubar. Voller Sound kommt aus dem Hause Harman Kardon.

Die M Sportsitze für Fahrer und Beifahrer sind wie der gesamte Innenraum aus cognacfarbenem Leder und bieten einen hervorragenden Sitzkomfort. Als Teil des Österreich-Pakets besitzen sie eine Lordosenstütze und können elektrisch verstellt werden. Praktisch, wenn mehr als einer das Fahrzeug pilotiert: Die Memoryfunktion ist in der Türverkleidung untergebracht. Sitzheizung für die beiden Vordersitze gehören ebenfalls zu diesem Paket dazu.

Nachdem man den Sitz auf seine Bedürfnisse eingestellt hat, genügt ein Knopfdruck, um den Vierzylinder zum Leben zu erwecken. Fast gleichzeitig dazu kommt von hinten der „Gurtreicher“, damit wir unseren Sicherheitsgurt im M Design ohne gröbere Verrenkungen erreichen können. Aufgrund der längeren Coupétüren wurde natürlich auch der Gurt weiter hinten positioniert.

BMW 430i Coupé
BMW 430i Coupé (c) Rainer Lustig

Ablagesysteme gibt es im 4er Coupé ausreichend. In der Mittelkonsole lässt sich dieses sogar verdecken, um neugierige Blicke abzufangen. Hier befindet sich eine große Wireless Charging-Ablage. Ein letztes wichtiges Feature aus dem Österreich-Paket ist die automatische Heckklappenbetätigung.

Diese verschafft uns mühelos Zugang zu 440 Litern Laderaumvolumen. Zum Transport von längeren Gegenständen wie z.B. Schi kann man das Durchladesystem nutzen. Das 4er Coupé hat im Fond nur Platz für zwei weitere Mitreisende, doch wie für Sportcoupés üblich sind diese nur für Notfälle gedacht.

Zwar wäre der Sitzkomfort gar nicht so schlecht, doch sobald der Vordermann über lange Beine verfügt, wird hinten der Fußraum sehr eng. Aber zwei Türen sagen eigentlich schon grundsätzlich leider nein für Passagiere auf der Rückbank.

Praktische Features sind an Bord

BMW 430i Coupé
BMW 430i Coupé (c) Stefan Gruber

BMW´s Innovations-Paket rüstet unseren 430i mit zahlreichen sehr praktischen Features aus, wie unter anderem Head-up-Display, Live-Cockpit Professional inkl. Alarmanlage, Gestiksteuerung, Aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop und Go-Funktion sowie Driving Assistant. Besonders begeistert waren wir vom BMW-Laserlicht mit Fernlichtassistent. Dieses bietet eine extrem gute Ausleuchtung, blendet jedoch nicht das vorausfahrende oder entgegenkommende Fahrzeug.

Wie eingangs erwähnt ist der 430i die mittlere Benzinmotorisierung, die neben dem 420i (184 PS) und dem M440i (374 PS) für das Coupé verfügbar ist. Der Vierzylinder mit zwei Litern Hubraum leistet 258 PS bei einer Drehzahl von 5.000 bis 6.500 Umdrehungen. Hinzukommen 400 Nm Drehmoment, die der Bayer bereits ab 1.500 Umdrehungen abliefert.

Das Ganze in Kombination mit der Gewichtsoptimierung, die dem 4er zuteil wurde, zeigt sich das Coupé antritts- und durchzugsstark. 5,8 Sekunden braucht es auf 100 km/h. Den Topspeed gibt BMW mit 250 km/h an. Sehr gut dazu abgestimmt wurde das Acht-Gang-Steptronic Sportgetriebe. Es schaltet unbemerkt, und dank Fahrerlebnisschalter kann auch das Ansprechverhalten hier individuell auf die persönlichen Vorlieben angepasst werden.

BMW 430i Coupé
BMW 430i Coupé (c) Stefan Gruber

Für sportliche Ausflüge lassen sich bei unserem Coupé die Gänge per Schaltwippen hinter dem Lenkrad wechseln. Für das entsprechende Feedback sorgt die variable Sportlenkung, und unser Multifunktions -M-Lederlenkrad liegt sehr gut in der Hand. Aber all dies macht keinen Spaß, wenn es dazu nicht auch ein entsprechendes adaptives M Fahrwerk dazu gäbe, das das Coupé wie Kaugummi auf dem Asphalt kleben lässt.

Um die Pferde wieder im Zaum zu halten, hat unser Testfahrzeug M Sportbremsen angelegt. Diese sind von außen durch rote Bremssättel zu erkennen, innen merkt man sie durch die rasche Verzögerung. Wer nun denkt, 258 Pferde haben entsprechenden Durst, der irrt. Wir kommen im Durchschnitt auf rund 7 Liter während unserer Testzeit.

BMW hat mit dem 4er Coupé ein Fahrzeug mit Alleinstellungsmerkmal geschaffen. Uns weiß der Deutsche besonders durch seine Motorisierung und die innovative Technik zu überzeugen. Individualisten bevorzugt!

Was uns gefällt:

Motorisierung, Interieur, technische Features

Was uns nicht gefällt:

Frontansicht gewöhnungsbedürftig

  BMW 430i Coupe

Testzeugnis: 

Ausstattung Sicherheit: 1

Ausstattung Komfort: 1

Verbrauch: 1

Fahrleistung: 1

Fahrverhalten: 1

Verarbeitung: 1

Platzangebot Fahrer/Beifahrer: 1

Platzangebot Rückbank: 3

Kofferraum: 1-

Ablagen: 1

Übersichtlichkeit: 1 (3 ohne Kameras)

Fact Box BMW 430i Coupe

Preis in Euro
Testwagenpreis ohne Extras 55.866,00
Testwagenpreis mit Extras: 84.199,00
davon Steuern 18.657,00
Technische Daten
Zylinder 4
Hubraum in ccm 1.998
Leistung PS/KW 258/190
Max. Drehmoment Nm/bei U/min 400/1.550-4.400
Getriebe 8-Gang-Steptronic
Antriebsart Hinterradantrieb
Fahrleistung und Verbrauch
0 – 100 km/h in sek. 5,8
Höchstgeschwindigkeit in km/h 250
Verbrauch Stadt in Liter 7,7-7,3
Verbrauch Überland in Liter 5,3-4,8
Durchschnittsverbrauch in Liter 6,1-5,7
CO2 Ausstoß pro km in Gramm 141-131
Abmessungen und Gewichte
Länge in cm 476,8
Breite in cm 185,2
Höhe in cm 138,3
Radstand in cm 285,1
Kofferraumvolumen in Liter 440
Tankinhalt in Liter 59
Leergewicht in kg 1.545
Zulässiges Gesamtgewicht in kg 2.030
Max. Zuladung in kg 485

Bildergalerie: BMW 430i Coupé Modell M Sport – Testbericht
Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Scroll to Top