BMW 530d xDrive Limousine – Testbericht

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Seit 1972 hat BMW mit seinen 5ern Erfolge gefeiert. Ob die neue 5er Limousine ebenfalls zu den Vorzeigeschülern gehört oder gerade „genügend“ ist, lesen Sie hier.

BMW 530d xDrive
BMW 530d xDrive (c) Rainer Lustig

Die Feststellung “Ich habe einen neuen 5er“ lässt den Puls des Gegenübers in jedem Fall steigen. Sagt es der Spross freudestrahlend bei der Schularbeitsübergabe, hat dies natürlich einen faderen Beigeschmack als wenn dies der beste Freund beim Kurzbesuch vor der Haustür verkündet.

Dieser meint nämlich dann eher die neue 5er Limousine von BMW, überdies ein waschechtes „Made in Austria“-Fahrzeug. In unserem Fall ist es die mittlere Dieselvariante in der Allrad-Version. Kurz der 530d xDrive.

Erfolgreiche Konzepte so zu modifizieren und damit einen Wiedererkennungsfaktor nebst einer gewissen Kundenbindung zu garantieren, bleibt schwierig. BMW geht aber mit der Neugestaltung genau den Mittelweg – ja, er ist anders, aber nein, er bleibt ein Bayer wie man ihn kennt und liebt.

Alle neuen Modelle sind an der noch wuchtigeren Niere zu erkennen, man zeigt wieder mehr Kante. In unserem Testfahrzeug kommt das BMW-Laserlicht zum Einsatz, was aber als Extra geführt wird.

BMW 530d xDrive
BMW 530d xDrive (c) Rainer Lustig

Das neu gestaltete Heck ist Geschmackssache, jedoch sicherlich ein Erkennungsmerkmal der neuen Modelle. 3D-geformte LED-Heckleuchten mit neuer Leuchtsignatur schließen das Gesamtbild des 5ers ab. Alle Modelle besitzen darüber hinaus trapezförmige Endrohrblenden. Da unser Testfahrzeug mit dem M Sport-Paket bestückt wurde, gibt es dafür extra ein neu gestaltetes Heckdiffusorelement.

Wahnsinnig gut steht unserer Limousine die Farbe Phytonic blau, diese gehört ebenfalls zu der erweiterten Farbpalette. Die exklusive „Nappa“ Mokka-Lederausstattung mit den beleuchteten Ambientezierleisten, Klavierlack und anthrazit Alcantara-Dachhimmel geben dem Interieur einen wirklich topstylischen Anstrich.

Preislich starten wir bei unserem Modell bei 68.060 Euro, was jedoch in Anbetracht unseres Testfahrzeugs nur ein grundlegender Richtwert ist. Denn um die Businesslimousine für den Büroalltag so richtig fit zu machen, benötigt es einige Extras.

Preis ist durch Optionen recht hoch

BMW 530d xDrive
BMW 530d xDrive (c) Rainer Lustig

Genau bei diesen geht es aber dann ans Eingemachte, denn unser 530d xDrive steigt damit in seinem Wert auf 112.938 Euro. Das sind satte 44.878,- Euro an Optionen oder mit anderen Worten ein Basis 3er für die Gattin.

Ob es einem das wert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden, daher gibt es genau diese Konfigurationsmöglichkeiten. Wir können nur sagen, wir hätten keine für den Alltag missen wollen. Manche Dinge braucht man mehr und manche sind eben nur schön, wenn man sie hat.

So zum Beispiel das M-Sportpaket. Dieses beschert uns nicht nur M-Lederlenkrad, Aerodynamikpaket, Sportbremse, adaptives Fahrwerk, Hochglanz Shadow Line und noch einiges mehr, sondern auch Lederkomfortsitze vorn, die elektrisch verstellbar sind.

BMW 530d xDrive
BMW 530d xDrive (c) Rainer Lustig

Vorbei die Zeit, wo man blind herumtastend die Bedienelemente an der Sitzseite sucht. Sobald man ein Hebelchen betätigt, schaltet sofort das Touchdisplay um und zeigt das gerade verstellte Element an. Außerdem wird man danach gefragt, ob man diese Einstellung speichern möchte.

Wenn das fahrende Büro mehrere Chefs hat, ist dies eine sehr praktische Funktion, die sowohl fahrer- als auch beifahrerseitig genutzt werden kann. Um entspannt anzukommen, besitzen die Sitze eine Massagefunktion.

In der kalten Jahreszeit sorgen die Deutschen für rundum wohlige Wärme und erweitern unsere Sitzheizung für vorne (Teil des Österreich-Paketes) auf hinten sowie eine Lenkradheizung. Letztere ist dann praktisch, wenn man vergisst die Standheizung zu aktivieren.

Wireless Charging nicht für große Smartphones geeignet

BMW 530d xDrive
BMW 530d xDrive (c) Rainer Lustig

Der schicke Display Key, der uns sämtliche Fahrzeuginformationen auf Knopfdruck zeigt, gehört zu diesem Paket genauso wie die Wireless Charging-Ablage, die jedoch in der Mittelkonsole quer eingebaut wurde, sodass die 6,9 Zoll großen Handymodelle nicht mehr hineinpassen.

Außerdem bietet der 530d Features aus dem Innovations- und dem Business-Paket Plus. Hier wären an erster Stelle das BMW Live Cockpit Professional und das Head-up Display zu nennen, das das Reisen mit dem 5er sehr angenehm gestaltet.

Wer seine Sekretärin vermisst, wird sich nun über den Intelligent Personal Assistant freuen, der die gestellten Aufträge gleich auf dem 12,3 Zoll großen Control Display anzeigt. Für Online-Meetings gibt es einen WLAN-Hotspot. 530 Liter Kofferraum reichen für sämtliche Arbeitsunterlagen und einen Koffer zum Kleidung Wechseln.

BMW 530d xDrive
BMW 530d xDrive (c) Rainer Lustig

Nach all diesen Highlights kommen wir nun zu den technischen Fakten. Der 530d ist der mittlere der Selbstzündermotorisierungen. Sein Reihensechszylinder hat knapp drei Liter Hubraum und lässt 286 Rösser für sich arbeiten.

Damit diese entsprechend in die Gänge kommen, gibt es bei den neuen Modellen einen 48-Volt-Startergenerator mit einer Zusatzleistung von 11 PS. Dieses Mild-Hybrid-System zeigt sich im Einsatz sportlich agil, gilt es doch den 1.895 Kilo schweren 5er vorwärts zu wuchten. Bei 650 Nm Drehmoment ist dies aber kein Problem.

In 5,4 Sekunden schafft er so den Sprint auf die 100 km/h. Für Österreichs Autobahnen reicht der Topspeed von 250 km/h. Der xDrive-Allradantrieb sowie die hervorragend abgestimmte Acht-Gang-Automatik arbeiten unbemerkt. Zahlreiche Fahrerassistenzsysteme, darunter der adaptive Tempomat, wie wir von den Deutschen gewohnt sind, machen das Fahren mit dem Bayern zu einem komfortablen unaufgeregten Fahrerlebnis.

BMW 530d xDrive
BMW 530d xDrive (c) Rainer Lustig

Für all jene, die viel Zeit auf Achse verbringen, ist der BMW eine wärmste Empfehlung. Lenkung wie Handling sind fein abgestimmt, und sogar das Einparken stellt mit dem nun um 2,7 cm längeren knapp 5 m langen Schlachtschiff kein Problem dar. Kameras und Sensoren geben genauen Aufschluss über die Nähe zu anderen Gegenständen oder Fahrzeugen.

Beim Verbrauch lagen wir in unserer Testzeit über der Werksangabe von fünf Litern, wobei wir vorwiegend in der Stadt und unter Ausschöpfung aller Stromfresser einschließlich Standheizung unterwegs waren. So kamen wir auf einen Verbrauch von 7,5 Litern.

Ganz gleich wie die Zeiten noch werden, die 5er Limousine ist ein exklusives Businessfahrzeug durch und durch. Wenn BMW noch eine Kaffeemaschine mit USB-Anschluss bringt, ist der 530d xDrive die perfekte Lösung für das Homeoffice, denn mehr braucht es nicht.

Was uns gefällt:

Der Fahrkomfort, das Design, die Sitze, der Motor, die Fahrleistungen

Was uns nicht gefällt:

Der Preis

Testzeugnis:

Ausstattung Sicherheit: 1

Ausstattung Komfort: 1

Verbrauch: 1

Fahrleistung: 1

Fahrverhalten: 1

Verarbeitung: 1

Platzangebot Fahrer/Beifahrer: 1

Platzangebot Rückbank: 1

Kofferraum: 2

Ablagen: 1

Übersichtlichkeit: 2 (ohne Assistenten)

Fact Box BMW 530d xDrive Limousine

Preis in Euro
Testwagenpreis ohne Extras 68.060,00
Testwagenpreis mit Extras: 112.938,00
davon Steuern 25.118,00
Technische Daten
Zylinder 6
Hubraum in ccm 2.993
Leistung PS/KW 286/210
Max. Drehmoment Nm/bei U/min 650/4.000
Getriebe 8-Gang-Steptronic
Antriebsart xDrive-Allradantrieb
Fahrleistung und Verbrauch
0 – 100 km/h in sek. 5,4
Höchstgeschwindigkeit in km/h 250
Verbrauch Stadt in Liter 6,3-6,1
Verbrauch Überland in Liter 4,2-4,0
Durchschnittsverbrauch in Liter 5,0-4,8
CO2 Ausstoß pro km in Gramm 131-125
Abmessungen und Gewichte
Länge in cm 496,3
Breite in cm 186,8
Höhe in cm 147,9
Radstand in cm 297,5
Kofferraumvolumen in Liter 530
Tankinhalt in Liter 66
Leergewicht in kg 1.895
Zulässiges Gesamtgewicht in kg 2.620
Max. Zuladung in kg 685

Bildergalerie: BMW 530d xDrive Limousine – Testbericht
Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Scroll to Top