Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Mit dem Swace bringt Suzuki jetzt seinen zweiten Toyota-Klon auf den Markt, der kompakte Kombi basiert auf den Toyota Corolla TS.

Nach dem Across kommt nun mit dem Swace der zweite Suzuki mit Toyota-Genen auf den Markt. Im Vergleich zum Across, bei dem schon die Unterschiede zum baugleichen Toyota RAV4 nur gering sind, hat man beim Swace überhaupt nur noch die Logos getauscht und die Frontschürze leicht adaptiert.

(c) Suzuki

Wer nicht aufs Logo achtet, erkennt zwischen dem Toyota Corolla TS und dem Suzuki Swace keinen Unterschied. Auch im Innenraum gibt es keine Unterschiede, bis auf das Logo am Lenkrad.

Den Suzuki Swace gibt es jedoch nur mit 1,8 Liter-Hybrid-Motor, ein 98 PS (72 kW) starker Benziner wird von einem 72 PS (53 kW) starken E-Motor unterstützt. Für den Sprint von 0 auf 100 km/h vergehen 11,1 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 180 km/h.

(c) Suzuki

Bei der Ausstattung kann man zwischen den Linien “Shine” und “Flash” wählen, der Günstigere kommt auf einen Listenpreis von 29.490,- Euro, der Teurere auf 30.690,- Euro.

(c) Suzuki

Der “Flash” verfügt unter anderem zusätzlich über Bi-LED-Scheinwerfer, Lenkradheizung, eine induktive Ladestation für Smartphones, eine Einparkhilfe vorne und hinten, sowie einen Toten-Winkel-Warner. Der Markstart erfolgt im Dezember 2020.

Bildergalerie: Der neue Suzuki Swace
Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Scroll to Top