Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Der Jaguar F-Pace wird für das neue Modelljahr optisch aufgefrischt und wird auch erstmals in einer Plug-in-Hybrid-Version erhältlich sein.

Für das neue Modelljahr bekommt der erste Jaguar-SUV ein Facelift spendiert und wird technisch aufgefrischt. Optisch erkennt man den neuen Jahrgang vor allem an der leicht modifizierten Frontpartie und dem neuen Layout der LED-Rückleuchten.

Jaguar F-Pace Facelift (c) Jaguar

Im Innenraum gibt es ein neues Cockpit mit 12,3″-Digitaltacho und einem neuen Glas-HD-Touchscreen mit 11,4″. Auch ein neuer Mitteltunnel mit neuem Schaltstick ist im aufgewerteten F-Pace zu finden.

Technisch halten neue Mild-Hybrid-Motoren und ein Plug-in-Hybrid Einzug im neuen Jaguar-SUV. Die Kunden können den F-Pace als D165 (163 PS/120 kW), als D200 (204 PS/150 kW), als D300 (300 PS/221 kW), als P250 (250 PS/184 kW) oder P400 (400 PS/294 kW) ordern.

Jaguar F-Pace Facelift (c) Jaguar

Zusätzlich kommt auch erstmals ein Plug-in-Hybrid mit einer Systemleistung von 404 PS (297 kW) zum Einsatz. Damit sprintet der SUV in nur 5,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Jaguar F-Pace Facelift (c) Jaguar

Die 17,1 kWh große Batterie soll zudem eine rein elektrische Reichweite von 59 Kilometern ermöglichen, der Verbrauch liegt bei 2,4 Litern pro 100 Kilometer. Preislich startet der Plug-in-Hybrid bei 72.033,- Euro.

Bildergalerie: Facelift für den Jaguar F-Pace
Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Scroll to Top