Harley-Davidson „Battle of the Kings“-Sieger steht fest

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Harley-Davidson Athena aus Griechenland siegt im „Battle of the Kings“ Customizing Contest.

211 Harley-Davidson Vertragshändler aus Europa, Afrika und dem Nahen Osten haben teilgenommen. 12 Custombikes wurden via Onlinevoting von 65.000 Fans sowie von nationalen Expertenjurys zu den jeweils Landesbesten ernannt.

(c) Harley-Davidson
(c) Harley-Davidson

Doch nur eines von ihnen konnte seinem Schöpfer zum Gesamtsieg verhelfen. Jetzt steht der Champion im großen 2016er Customization-Wettbewerb von Harley-Davidson fest – und er kommt aus Griechenland: Harley-Davidson Athena aus der Hauptstadt wurde auf dem „Wheels and Waves“-Festival in Biarritz zum internationalen „Custom King“gekrönt.

Die sechsköpfige Expertenjury hatte keine leichte Aufgabe, denn alle 12 Bikes, die es ins Finale geschafft haben, repräsentierten Customizing auf Topniveau. Wie edel und aufwendig sich die zwölf Finalisten zeigten, erstaunte die Juroren, denn schließlich hatten die Customizer keine leichte Aufgabe zu bewältigen. Für die zumeist jungen Nachwuchstalente galt es, eine Harley-Davidson Iron 883 umzubauen. Eine geradezu ideale Basis fürs kreative Austoben, da sie als „Dark Custom“-Bike auf das Wesentliche reduziert ist. Der Haken: Jedes Bike muss schlussendlich zum Verkauf angeboten werden – für maximal 19.040,-Euro!

(c) Harley-Davidson
(c) Harley-Davidson

Mit extremer Liebe zum Detail setzte sich schließlich die schwarze Schönheit aus Athen gegen die Maschinen aus Deutschland, England, Frankreich, Marokko, Norwegen, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Spanien, Tschechien, und der Region Benelux durch. Der Athener Cafe Racer hört auf den Namen „Nyx“ – in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht, eine ehrfurchtgebietende Gestalt voller Anmut und Kraft. Wer das Bike betrachtet, erkennt klare Parallelen! „Als wir uns für diesen Look entschieden, haben wir nicht im Traum geglaubt, in diesem Contest so weit zu kommen“, freute sich Paschalis Tsalamagkas von Harley-Davidson Athena. „Wir fühlen uns geehrt und ich danke dem kompletten Team daheim in Griechenland, das an dem Projekt mitgearbeitet hat.“

Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Scroll to Top