Peugeot 1990 vs 2020

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Im Vergleich zu 1990 kann Peugeot heute mit einer deutlich attraktiveren Modellpalette aufwarten.

Peugeot kann man sicher zu jenen Marken zählen, deren Modellpalette sich seit 1990 am besten weiterentwickelt hat. Ein Blick auf die Modelle von 1990 zeigt dies sehr deutlich.

(c) Peugeot

Damals waren Peugeot-Modelle weit vom Glanz alter Tage weg, und das Design der Modelle war in etwa so langweilig wie eine Lesung aus dem Telefonbuch von Mistelbach.

Der Peugeot 309 war eigentlich als Talbot geplant, der 205 war schon in die Jahre gekommen und der 405 deutlich kleiner als sein Vorgänger, wodurch es den 505 auch noch als Kombi im Sortiment gegeben hat.

(c) Peugeot

Einzig der 605 war gerade erst auf den Markt gekommen und war deutlich moderner als der 604, jedoch auch nicht gerade ein Besteller.

(c) Peugeot

Heute zeigt sich die Modellpalette so aufregend wie ein Action-Film. Alle neuen Modelle sind richtige Hingucker, und mit dem i-Cockpit hat Peugeot die Cockpit-Gestaltung revolutioniert. Zudem kann man heute aus deutlich mehr Modellen wählen:

Peugeot-Modelle 1990: 

– Peugeot 205

– Peugeot 205 Cabrio

– Peugeot 309

– Peugeot 405

– Peugeot 405 Break

– Peugeot 505 Break

– Peugeot 605

 

Peugeot-Modelle 2020: 

– Peugeot 108

– Peugeot 208

– Peugeot 308

– Peugeot 308 SW

– Peugeot 508

– Peugeot 508 SW

– Peugeot 2008

– Peugeot 3008

– Peugeot 5008

– Peugeot Rifter

– Peugeot Traveller

Zudem hat Peugeot die Elektrifizierung der Modellpalette so gut wie kein anderer Hersteller geschafft, alle neuen Modelle sind auch in einer Elektro- oder Plug-in-Hybrid-Version erhältlich. Hier die Fotos der Modelle von 1990 und 2020:

Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Scroll to Top