Opel e-Corsa – Fahrbericht

Der neue Opel Corsa ist jetzt auch in einer rein elektrisch betriebenen Variante erhältlich. Wir konnten schon erste Fahreindrücke gewinnen.

Beim PSA-Konzern nimmt die Elektrifizierung der Modellpalette derzeit so richtig Schwung auf, und ein Modell nach dem anderen geht an den Start.

(c) Stefan Gruber

Als erster Opel mit rein elektrischem Antrieb ist nun der e-Corsa verfügbar. Mit dem Ampera, einem Elektroauto mit Range-Extender, hat Opel ja schon erste Erfahrungen am Gebiet der E-Mobilität gemacht, der Corsa ist aber das erste Modell, das ohne Verbrennungsmotor an Bord erhältlich ist.

Mit einer Leistung von 136 PS (100 kW) ist der e-Corsa zudem die derzeit stärkste Corsa-Variante am Markt. Vom Start weg liefert der Motor 260 Nm Drehmoment, wodurch man sich über sehr sportliche Fahrleistungen freuen kann.

(c) Stefan Gruber

Bei einer ersten Ausfahrt haben wir jetzt schon Fahreindrücke sammeln können. Preislich startet der e-Corsa bei 29.990,- Euro, für den von uns gefahrenen e-Corsa Elegance sind 31.799,- Euro fällig.

Mit an Bord hat man schon eine sehr gute Basisausstattung inklusive Digitaltacho, LED-Frontscheinwerfer, elektrische Fensterhebe und vieles mehr.

(c) Stefan Gruber

Derzeit gibt es den e-Corsa nur mit 1-phasiger Lademöglichkeit, ab Sommer soll er auch 3-phasig geladen werden können.

Die 50 kWh große Batterie soll eine Reichweite von 337 Kilometern nach WLTP-Norm ermöglichen, was auch ein sehr realistischer Wert ist. Wir sind trotz Autobahn-Etappe auf rund 310 Kilometer Reichweite gekommen, haben aber auch den Fahrspaß einige Male auskosten können.

(c) Stefan Gruber

Es ist wirklich beachtlich, wie viel Spaß der kleine Elektro-Flitzer macht. Wer die volle Leistung abruft, sprintet in nur 8,1 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 150 km/h elektronisch beschränkt.

Durch den tiefen Schwerpunkt liegt der e-Corsa perfekt auf der Straße, bietet aber dennoch noch höchsten Fahrkomfort.

(c) Stefan Gruber

Man hat auf jeden Fall das Gefühl in einem Auto einer höheren Klasse unterwegs zu sein, da auch die Geräuschdämmung sehr gut ist – der E-Motor selbst läuft zudem fast in jeder Situation völlig lautlos.

Im Schnitt sind wir auf einen Verbrauch von 14,8 kWh pro 100 Kilometer gekommen und haben damit den vom Werk angegebenen Verbrauch von 16,8 kWh sogar unterboten.

Wer die Batterien leer fährt, der muss den e-Corsa dann für ca. 15 Stunden an die Steckdose anstecken, damit die Batterien wieder voll sind. Wählt man den e-Corsa mit 3-phasiger-Lademöglichkeit, kann man in ca. 5,25 Stunden das gleiche Ergebnis erzielen.

(c) Stefan Gruber

Bei unserer ersten Ausfahrt hat der e-Corsa auf jeden Fall überzeugen können. Im Vergleich zum Corsa mit Benzinantrieb bietet er noch mehr Fahrspaß und dennoch auch mehr Fahrkomfort. 

Das Schöne am e-Corsa ist auch, dass er wie ein ganz normaler neuer Corsa aussieht, bislang mussten Elektroauto-Fahrer ja meist ein extravagantes bis futuristisches Design hinnehmen, um rein elektrisch unterwegs sein zu können.

Diese Phase der futuristischen E-Autos dürfte jetzt schön langsam also vorbei sein, und so integriert sich die E-Mobilität auch immer mehr im Straßenbild. Vor allem, weil der e-Corsa auch wirklich Sinn ergibt.

(c) Stefan Gruber

E-Mobilität um jeden Preis ist aus unserer Sicht der falsche Ansatz, aber ein City-Flitzer wie der e-Corsa macht einfach Sinn. Üblicherweise ist der Corsa ein Fahrzeug, das vor allem auf kürzeren Strecken oder gar in der Stadt zum Einsatz kommt.

Hier kann er mit allen seinen Vorzügen die Verbrenner-Konkurrenz ausstechen. Wer dennoch einmal weiter weg muss, ist mit der Reichweite immer noch gut bedient. Mit einem Leergewicht von 1.530 Kilogramm ist er zwar um rund 400 Kilo schwerer als die anderen Corsa-Modelle, aber gegen die Elektro-SUV, die meist über 2,5 Tonnen auf die Waage bringen, noch immer ein Leichtgewicht.

Auch das Kofferraumvolumen ist mit 267 Litern noch immer geräumig genug und nur um 42 Liter kleiner als bei den anderen Corsa-Modellen. Opel ist mit dem e-Corsa also eindeutig am richtigen Weg und bietet eine gute Alternative in der Kleinwagenklasse an.

Werbung
Impressum