Alfa Romeo frischt Giulia und Stelvio Quadrifoglio auf

Für das neue Modelljahr hat Alfa Romeo seine beiden Topmodelle aufgefrischt und technisch noch weiter verfeinert.

Das Modelljahr 2020 bringt für Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio und Stelvio Quadrifoglio einige optische und technische Änderungen.

(c) Alfa Romeo

Zu erkennen ist der neue Modelljahrgang vor allem an den neu gestalteten LED-Rückleuchten mit abgedunkelten Gläsern sowie dem dunkel glänzenden Finish von V-Kühlergrill und Außenspiegeln.

Für den Stelvio gibt es zudem neu gestaltete 21″-Alufelgen. Im Innenraum gibt es ein neues Lenkrad und einen 8,8″-Touchscreen für das Infotainmentsystem. Die Sicherheitsgurte sind zudem auch in Rot oder Grün erhältlich.

(c) Alfa Romeo

Die Leistung des 2,9 Liter-V6-Biturbo bleibt unverändert bei 510 PS (375 kW), dafür gibt es neue Fahrassistenzsysteme, wie einen adaptiven Tempomat mit Stauassistent/Autobahnassistent und einen aktiven Totwinkel-Assistent.

(c) Alfa Romeo

Neue Außenfarben runden die Änderungen ab. Die Giulia Quadriofoglio startet bei 96.700,- Euro, der Stelvio Quadrifoglio ist ab 118.700,- Euro bestellbar.

Werbung
Impressum