Der neue Fiat 500

Fiat hat jetzt die neue Generation des 500 präsentiert, diese wird noch nur rein elektrisch zu haben sein.

Mit dem neuen Fiat 500 sprintet Fiat auch in Richtung Elektromobilität. Auch wenn die neue Generation optisch ganz die Alte geblieben ist, ist sie dennoch komplett neu entwickelt worden.

(c) Fiat

Die größten Unterschiede sind an der Frontpartie zu erkennen, wo die neue Generation durch noch markantere LED-Scheinwerfer deutlich moderner wirkt.

Aber auch im Innenraum wirkt die neue 500er-Generation sehr modern und deutlich hochwertiger. Ein 10,25″ großer Touchscreen mit der neuesten UConnect-Generation darf ebenso wenig fehlen wie ein digitaler Tacho.

(c) Fiat

Der neue Fiat 500 soll auch mehr Platz als bisher bieten, und auch bei der Sicherheit alles an Bord haben, was das Herz begehrt. Sogar das Autonome Fahren auf Level  2 ist möglich.

(c) Fiat

Neu ist auch, dass der neue Fiat 500 nur noch als Elektroauto erhältlich sein wird. Ein 118 PS (87 kW) starker Elektromotor soll für spritzige Fahrleistungen sorgen.

In 3,1 Sekunden sprintet man aus dem Stand auf Tempo 50 km/h, Tempo 100 erreicht man nach 9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 150 km/h begrenzt.

(c) Fiat

Die 43 kWh große Batterie soll eine Reichweite von bis zu 320 Kilometern nach WLTP-Norm ermöglichen. Mittels DC-Schnellladesystem mit 85 kW soll man die Batterien aber sehr schnell wieder aufladen können.

Bei der Premiere hat Fiat auch drei Showcars von Giorgio Armani, Bvlgari und Kartell präsentiert, die dem Fiat 500 jeweils einen ganz eigenen Stil verleihen.

(c) Fiat

Schon bestellt werden kann das limitierte Cabrio-Sondermodell „la Prima“, welches auf 500 Exemplare limitiert ist. Neben der hochwertigen Ausstattung gibt es auch noch die Heimladestation „Easy Wallbox“ dazu, der Preis startet bei 37.900,- Euro, was eine große Verbreitung des kleinen Fiat 500 wohl eher nicht sehr fördern wird.

 

Werbung
Impressum