Alle Infos zum Honda e

Im Sommer geht der neue Honda e auch bei uns an den Start, wir verraten alle Details zu dem Elektroauto für die City.

Mit dem Honda e startet auch bei Honda die Ära der Elektromobilität. Der nur 389,4 cm lange City-Flitzer mit soll sich durch eine einzigartige Ausstattung von den anderen Elektroautos dieser Klasse abheben.

(c) Honda

Neben dem Retro-Look beim Außendesign, das moderne Elemente wie LED-Leuchteinheiten mit klassischen Linien verbindet, zeigt sich vor allem der Innenraum sehr modern.

Das Cockpit besteht aus fünf hochauflösenden Farbbildschirmen, die sich über die gesamte Fahrzeugbreite erstrecken. Die beiden äußeren Bildschirme sind 6″ groß und liefern das Bild des Side Camera Mirror Systems, das die klassischen Außenspiegel ersetzt.

(c) Honda

Den größten Bereich nehmen zwei 12,3″ große Touchscreens ein, über die Fahrer und Beifahrer verschiedene Apps und Dienste aufrufen und nutzen können. Zudem hilft eine Sprachsteuerung, die „Honda Personal Assistant“ genannt wird.

(c) Honda

Ein digitaler Schlüssel ermöglicht den Zugang zum Fahrzeug aus der Ferne, zudem lassen sich über das Smartphone und die darauf installierte „My Honda+ App“ Fahrzeugdaten abrufen.

Der Honda e bietet auch das Honda Sensing Sicherheitspaket inkl. Kollisionswarnsystem, Spurhalteassistent und adaptiven Tempomat.

Beim Antrieb können die Kunden zwischen zwei E-Motoren wählen. Die Basisversion verfügt über 136 PS (100 kW) und sprintet in 9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Honda e Advance bietet eine Leistung von 154 PS (113 kW) und erledigt die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 8,3 Sekunden.

(c) Honda

Gleich ist bei beiden Versionen die Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h. Auch das maximale Drehmoment von 315 Nm und der Heckantrieb vereint beide Versionen. Die Reichweite der 35,5 kwW großen Batterie liegt je nach Reifendimension bei 210 bis 222 Kilometern.

Damit ist der Honde e keinesfalls der Reichweitenkönig unter den E-Autos. Dafür zeigt er sich preislich am oberen Ende der Fahrzeugklasse.

(c) Honda

Die günstigste Version startet bei 34.990,- Euro, der Honda e Advanced mit 17″-Alufelgen kommt auf 37.990,- Euro. Damit ist der kleine Honda e preislich schon in Regionen weitaus größerer Elektroautos, die auch deutlich mehr Reichweite bieten. Mal schauen, ob der Honda e durch sein modernes Cockpit und das knuffige Design die Kunden überzeugt, oder ob er durch den sehr hohen Preis zum Ladenhüter wird.

Werbung
Impressum