Premiere für den neuen Kia Optima

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Kia hat jetzt die neue Generation des Optima präsentiert, zu uns kommt die Mittelklasselimousine aber leider nicht mehr.

Die neue Generation des Kia Optima zeigt sich so sportlich wie nie zuvor und wird erstmals auch mit einem Allradantrieb verfügbar sein.

(c) Kia

Das Design zeigt sich nochmals deutlich geschärft, vor allem die Frontpartie mit den markant gestalteten LED-Scheinwerfern sticht dabei ins Auge.

Aber auch das Heck zeigt einen ganz eigenen Stil. Im Vergleich zum Vorgänger ist der neue Optima, der in Korea als K5 verkauft wird, auch um 5 cm länger geworden und kommt nun auf eine Länge von 490,5 cm.

(c) Kia

Ein um 4,5 cm längerer Radstand soll den hinteren Passagieren im neuen Optima mehr Beinfreiheit gewähren. Trotz der coupéähnlichen Linienführung und dem nach hinten hin flach abfallenden Dach soll auch die Kopffreiheit nicht schlechter als bisher sein.

(c) Kia

Sehr modern zeigt sich auch das Cockpit. Der neue Optima hat einen neuen 12,3″-Digitaltacho und ein 10,25″-Touchscreen auf der Mittelkonsole. Auf Wunsch gibt es auch ein 8″ großes Head-up-Display.

Klimatisierte Ledersitze und ein Bose Soundsystem sind ebenfalls für die Mittelklasselimousine erhältlich. Eine große Auswahl gibt es auch bei den Motoren.

(c) Kia

Basistriebwerk ist ein 2,0 MPI-Benziner mit 152 PS (112 kW). Darüber rangiert ein 2,0 Liter-Benziner mit variabler Ventilsteuerung, den es mit 160 PS (118 kW) gibt. Eine Leistung von 180 PS (132 kW) erreicht der 1,6 T-GDI.

Mit dem 2,5 Liter-GDI kann man sich über 194 PS (143 kW) freuen, und abgerundet wird die Modellpalette noch mit dem 2,5 Liter T-GDI mit 290 PS (213 kW), der auch erstmals über das neue 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe verfügt.

(c) Kia

Die anderen Motorisierungen haben serienmäßig eine 6- oder 8-Gang-Automatik an Bord. Kurz nach dem Start sollen auch wieder Hybrid-Versionen verfügbar sein.

Dennoch kommt die neue Generation nicht mehr nach Europa, hier hat der Stinger den Platz vom Optima eingenommen. In den anderen Märkten startet der neue Optima bzw. K5 noch im ersten Halbjahr 2020.

 

Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Dienstag, 23 Juni, 2020

Mitsubishi ASX Blackline Edition

Mit der Blackine Edition bringt Mitsubishi ein speziell ausgestattetes Sondermodell des ASX auf den Markt.
Dienstag, 21 Juli, 2020

Für die Rennstrecke: Ford Mustang Mach-E 1400

Ford hat jetzt mit dem Mustang Mach-E 1400 einen Ausblick auf einen rein elektrisch betriebenen Rennwagen auf Basis des neuen Mach-E gegeben.
Mittwoch, 24 Juni, 2020

McLaren 720S Le Mans Sonderedition

Zur Feier des Siegs beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans vor 25 Jahren bringt McLaren jetzt eine Sonderedition des 720S Coupés auf den Markt.
Freitag, 7 Februar, 2020

Facelift für den Chrysler Pacifica

Der Chrysler Pacifica bekommt für das Modelljahr 2021 ein Facelift und jede Menge neuer Technik spendiert.
Donnerstag, 30 April, 2020

Bollinger B2 Chassis Cab

Bollinger Motors bringt nach dem B1 SUV und dem B2 Pickup nun auch das B2 Chassis Cab für individuelle Aufbauten auf den Markt.
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Scroll to Top Cookie-Box-Einstellungen