Der neue Audi e-tron Sportback

Mit dem e-tron Sportback hat Audi jetzt eine zweite Karosserievariante des rein elektrisch angetriebenen e-tron präsentiert.

Audi erweitert die e-tron-Modellpalette um den e-tron Sportback. Wie schon beim Q3 Sportback, zeigt sich auch der e-tron Sportback mit einer coupéähnlichen Linienführung.

(c) Audi

Während die Frontpartie noch gleich bleibt, fällt die Dachlinie ab der B-Säule flacher ab und endet in einem dynamischer gestalteten Heck. Das Ladevolumen soll aber bei großzügigen 615 bis 1.655 Litern liegen.

Der Audi e-tron Sportback wird zum Start mit zwei verschiedenen Motorisierungen erhältlich sein. Topmodell ist der 55 quattro mit 95 kWh großer Batterie und 360 PS (265 kW) Leistung.

(c) Audi

Darunter rangiert der 50 quattro mit 313 PS (230 kW) starkem Elektromotor und 71 kWh großer Batterie. Die maximale Reichweite liegt bei 446 Kilometern nach WLTP-Norm für die Version mit 95 kWh-Batterie.

(c) Audi

Der Schwächere muss sogar schon nach 347 Kilometern wieder an die Steckdose, was nicht gerade eine Glanzleistung ist. Erhältlich ist der e-tron Sportback ab Frühling 2020.

Werbung
Impressum