Neuer BMW X6 als Showcar

Das „schwärzeste Schwarz der Welt“ polarisiert und sorgt für einen optischen Effekt bei der neuesten Generation des BMW X6.

Der BMW X6 ist das weltweit erste und einzige Fahrzeug, das mit Vantablack VBx2 lackiert wurde. „Wir haben in der Vergangenheit zahlreiche Anfragen verschiedener Automobilhersteller abgelehnt“, erklärt Ben Jensen, Gründer und Chief Technical Officer von Surrey NanoSystems.

(c) BMW

„Erst beim BMW X6 mit seinem einzigartigen, expressiven Design konnten wir uns vorstellen, dass es funktioniert.“

So setzt der neue BMW X6 mit seinen Design-Highlights wie der optionalen BMW Niere „Iconic Glow“, den markanten Doppelscheinwerfern und den prägnant gestalteten Heckleuchten spannende Kontraste zu der optisch die dreidimensionale Wahrnehmung des Betrachters verändernden Beschichtung Vantablack VBx2.

(c) BMW

Auf einer mit Vantablack beschichteten Oberfläche sind Strukturen für das menschliche Auge nicht mehr erkennbar, die Objekte wirken zweidimensional. Mitunter entsteht im Gehirn die Empfindung, in ein Loch bzw. ins Nichts zu schauen.

(c) BMW

Als Lackierung für ein Fahrzeug ist Vantablack eher ungeeignet, weil sämtliche Design-Details und -Highlights nicht wirklich wahrgenommen werden können. Der BMW X6 wurde daher mit der ursprünglich für die Bereiche Architektur und Wissenschaft entwickelten Variante Vantablack VBx2 lackiert. Diese kann aufgesprüht werden, verfügt über eine einprozentige „Totale Hemisphärische Reflexion“ (THR) und gilt so weiterhin als „super-schwarz“, bietet dabei aber eine geringe Reflexion aus jedem Blickwinkel. Mit ihr beschichtete Materialien scheinen so ihre Dreidimensionalität zu verlieren, wie das Beispiel des BMW X6 eindrucksvoll demonstriert.

Werbung
Impressum