Facelift für den BMW X1

Für das nächste Modelljahr hat BMW den X1 optisch aufgefrischt, und er wird auch erstmals als Plug-in-Hybrid kommen.

Der kleinste BMW-SUV wird für das neue Modelljahr mit frischer Optik und verfeinerter Technik auf den Markt kommen.

(c) BMW

Zu erkennen ist er vor allem an der neu gestalteten Frontpartie mit größerer Niere und neuen adaptiven LED-Scheinwerfern. Die Frontschürze beinhaltet jetzt zudem neue LED-Nebelscheinwerfer und zeigt sich dynamischer als bisher.

Leicht überarbeitet präsentiert sich auch der Innenraum, der je nach Ausstattung in der Mittelkonsole ein 6,5″- bis 10,25″-Display vorweisen kann.

(c) BMW

Leicht adaptiert zeigt sich auch das Heck, das mit neu gestaltetem LED-Rückleuchten-Layout aufwarten kann. Zum Start im Juli 2019 wird der X1 als X1 sDrive 16d mit 116 PS (85 kW) Diesel ab 34.050,- Euro erhältlich sein. Topmodell ist der X1 xDrive 25iA mit 231 PS (170 kW) um 49.100,- Euro.

(c) BMW

Noch länger Geduld muss man für den X1 mit Plug-in-Hybrid aufbringen, dieser wird erst ab März 2020 zur Verfügung stehen und soll bis zu 50 Kilometer im reinen E-Modus schaffen.

Werbung
Impressum