Europapremiere für den Kia e-Soul

Am Genfer Autosalon hat der Kia e-Soul seine Europapremiere gefeiert, erhältlich ist er ab April 2019.

Die dritte Generation des Kia Soul wird in Europa nur noch als e-Soul erhältlich sein. Optisch wirkt er jetzt dynamischer, hat aber seine markante Optik dennoch behalten.

(c) Kia

Durch die schmalen LED-Scheinwerfer wirkt die Frontpartie dabei noch bulliger als bisher, zudem ist er auch in den Abmessungen gewachsen und bietet mit einer Länge von 420 cm jetzt noch mehr Platz als bisher.

Der e-Soul wird in zwei Versionen erhältlich sein, die Basisversion verfügt über 136 PS (100 kW) und eine 39,2 kWh große Batterie, der stärkere erfreut die Passagiere mit 204 PS (150 kW) und einer 64 kWh großen Batterie.

(c) Kia

Die Basisversion sprintet in 9,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und verfügt über eine Reichweite von 277 Kilometern, der stärkere sprintet in 7,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und schafft bis zu 452 Kilometer ohne an die Steckdose zu müssen.

(c) Kia

Einen Preis hat Kia noch nicht verraten, jedoch soll schon die Basisversion über einen adaptiven Tempomat mit Stop & Go-Funktion, Klimaautomatik, den Smart Key und Voll-LED-Scheinwerfer verfügen.

Werbung
Impressum