Der neue Piech Mark Zero

Piech Automotive hat jetzt mit dem Mark Zero einen Ausblick auf einen rein elektrischen GT mit neuer Batterietechnik gegeben.

Die Automobillandschaft könnte schon bald um einen rein elektrischen Gran Turismo reicher sein. Mit dem Mark Zero hat Piech Automotive jetzt ein rein elektrisch betriebenes Luxuscoupé präsentiert.

(c) Piech Automotive

Das dynamische Design mit eigenständigem Charakter ist dabei nur ein Highlight des Fahrzeugs. Dank eines neuen Zelltyps bei den Batterien soll eine 80% Aufladung der Batterien in unter fünf Minuten möglich sein.

Angetrieben wird der 443 cm lange Mark Zero von drei E-Motoren, die jeweils 204 PS (150 kW) leisten und für atemberaubende Fahrleistungen sorgen sollen.

(c) Piech Automotive

In nur 3,2 Sekunden soll man aus dem Stand heraus die 100 km/h-Marke knacken, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h.

(c) Piech Automotive

Mit einer Batterieladung soll nach WLTP-Standard eine Reichweite von rund 500 Kilometern möglich sein. Mal schauen, wann der Piech Mark Zero auf die Straße kommen wird.

Werbung
Impressum