Umsatz der Groupe PSA wächst im 3. Quartal 2018

Der Umsatz der Groupe PSA im 3. Quartal 2018 belief sich auf 15,428 Milliarden Euro, verglichen mit 14,309 Milliarden Euro im 3. Quartal 2017.

Legt man konstante Wechselkurse (2015) und eine gleiche Abgrenzung zu Grunde, legten die Erlöse der Groupe PSA 2018 um 21,6 Prozent zu. Der Umsatz der PCD Automotive-Division belief sich auf 8,485 Milliarden Euro – ein Zuwachs von 0,8 Prozent im Vergleich zum 3. Quartal 2017.

(c) Groupe PSA

Die positive Auswirkung der Verbesserung bei Produktmix (+2,2 Prozent), Verkäufen an Partner (+1,4 Prozent), Preisen (+1,5 Prozent) und anderen Faktoren (+0,9 Prozent) hat den negativen Einfluss durch Wechselkurse (-2,3 Prozent) sowie Volumen (-2,9 Prozent) mehr als kompensiert.

Der Umsatz der Automotive-Division von Opel/Vauxhall belief sich im 3. Quartal 2018 auf 3,877 Milliarden Euro, verglichen mit 2,789 Milliarden Euro im 3. Quartal 2017.1

Insgesamt lag die Zahl der konsolidierten weltweiten Verkäufe im 3. Quartal bei 703.000 verkauften Fahrzeugen; sie stiegen in Europa während sie außerhalb Europas hauptsächlich aufgrund der Einstellung der Konzernaktivitäten im Iran seit Mai sanken.

Die Lagerbestände von PCD insgesamt, inklusive denen von unabhängigen Händlern, beliefen sich per Ende September 2018 auf 402.000 Einheiten4 – 33.000 mehr als per Ende September 2017. Die Lagerbestände von Opel/Vauxhall, inklusive denen von unabhängigen Händlern, lagen per Ende September 2018 bei 173.000 Einheiten – 64.000 weniger als per Ende September 2017.

Werbung