Der neue Mercedes GLE feiert in Paris seine Premiere

Am Pariser Autosalon wird die neue Generation des Mercedes GLE Premiere feiern, erste Infos und Fotos gibt es schon jetzt.

Die neue Generation des Mercedes GLE zeigt sich deutlich moderner als bisher. Das Fahrzeug ist eine komplette Neuentwicklung und soll mehr Komfort, Fahrspaß und Sicherheit bieten.

(c) Mercedes

Während die Frontpartie an den GLC erinnert, zeigt sich das Heck ähnlich wie jenes der A-Klasse, nur noch deutlich bulliger.

Der neue GLE soll auch deutlich geräumiger als der Vorgänger sein und bietet auf Wunsch auch eine dritte Sitzreihe. Das Kofferaumvolumen liegt beim 5-Sitzer zwischen 825 und 2.055 Litern, womit der neue GLE auch Vans Konkurrenz machen kann.

(c) Mercedes

Serienmäßig bekommt der neue GLE auch das digitale Widescreen-Cockpit mit zwei 12,3″ großen Bildschirmen, die dem Innenraum einen sehr modernen Touch verleihen.

Natürlich gibt es auch modernste Konnektivität und auf Wunsch auch ein vollfarbiges Head-up-Display mit 720 x 240 Pixel Auflösung.

(c) Mercedes

Der „MBUX“ Interieur Assistent kann Hand- und Armbewegungen erkennen und unterstützt den Bedienwunsch des Fahrers. Zudem gibt es 40 neue Funktionen, wie zum Beispiel die ADAPT Fahrersitzanpassung, die nach Eingabe der Körpergröße automatisch eine ideale Sitzposition finden soll.

Für viel Komfort soll als Weltpremiere die E-Active Body Control sorgen. Das voll vernetzte hydropneumatische Fahrwerk auf 48-Volt-Basis kommt erstmals in Kombination mit der ebenfalls neu entwickelten Luftfederung.

(c) Mercedes

Im GLE feiert auch eine neue 4Matic-Generation ihre Premiere, und es gibt einen aktiven Stau-Assistent und eine Abbiegefunktion des aktiven Brems-Assistenten, der im Falle einer Kollision beim Abbiegen automatisch abbremst.

Zum Start wird es den GLE nur als GLE 450 4Matic mit 48 Volt-Technologie geben. Der 6-Zylinder-Benziner verfügt über eine Leistung von 367 PS (270 kW) und soll über die EQ Boost-Funktion kurzfristig weitere 22 PS (16 kW) liefern.

(c) Mercedes

Etwas später kommen auch noch Diesel-Motoren und eine Plug-in-Hybrid-Version hinzu, der Marktstart ist für das erste Quartal 2019 geplant, Preise werden im Spätherbst verraten.

Werbung
Impressum