Der neue DS 3 Crossback

Mit dem neuen DS 3 Crossback lässt die Nobelmarke des PSA-Konzerns erstmals den Kunden die Wahl zwischen Elektroantrieb und Verbrennungsmotor.

Das Neuheitenfeuerwerk im PSA-Konzern geht munter weiter, jetzt haben die Franzosen den neuen DS 3 Crossback präsentiert.

(c) DS

Der 412 cm lange Premium-SUV soll dabei nicht nur optisch überzeugen, sondern auch technisch vieles zu bieten haben, was man in dieser Klasse bislang noch nicht gesehen hat.

Das Design besticht mit der gewohnten Extravaganz der Marke. Viele Details erinnern an den DS 7 Crossback, dennoch wirkt der DS 3 Crossback eigenständig und nochmals deutlich dynamischer.

(c) DS

Die Frontpartie mit den markanten LED-Scheinwerfern zeigt sich dabei sehr bullig, aber auch das Heck kann mit einprägsamen Leuchteinheiten aufwarten.

Ebenfalls sehr extravagant, dabei aber luxuriös und modern, wirkt der Innenraum des DS 3 Crossback. Feinste Materialien harmonieren mit neuester Technik. In der Mittelkonsole gibt es einen 10,3″-Touchscreen, und auch ein Head-up-Display ist auf Wunsch an Bord. Das Kofferraumvolumen liegt bei 350 Litern.

(c) DS

Eine gute Schalldämpfung soll auch bei hohem Tempo für Premium-Feeling im Innenraum sorgen, für guten Sound sorgt auf Wunsch ein Focal Electra-Soundsystem mit 515 Watt Leistung.

Neben Optik und Ausstattung soll der neue DS 3 Crossback auch technisch einige Highlights liefern, allen voran die Elektro-Version.

(c) DS

Der DS 3 Crossback wird mit konventionellen Benzin- und Dieselmotoren, aber auch als Elektroauto erhältlich sein. Die E-Version verfügt über einen 136 PS (100 kW) starken Elektromotor, dessen 50 kWh große Batterie eine Reichweite von rund 300 Kilometern ermöglicht.

Für den Sprint von 0 auf 100 km/h vergehen nur 8,7 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist auf 150 km/h begrenzt. Via Schnellladestation sollen 80 Prozent der Batteriekapazität nach nur 30 Minuten wieder aufgeladen sein.

(c) DS

Wer lieber konventionelle Motoren möchte, kann zwischen dem PureTech 100, dem PureTech 130, dem PureTech 155 mit 8-Gang-Automatik und dem BlueHDi 130 wählen.

Der DS 3 Crossback wird auch mit dem DS Drive Assist erhältlich sein, der bis zu 180 km/h automatisch die Spur und einen festen Abstand zu Vordermann hält. Als weitere Neuheit gibt es den DS Smart Access, wo der Fahrer via Smartphone sein Auto öffnen und starten kann.

Auf diese Weise kann der Fahrer auch anderen Personen erlauben, mit dem Auto zu fahren, ohne einen Schlüssel aushändigen zu müssen. Der Marktstart für den neuen DS 3 Crossback ist im Frühling 2019.

Werbung
Impressum