Premiere für den neuen Ram 1500

Auf der Auto Show in Detroit hat FCA den neuen Ram 1500 präsentiert, der sich so vielseitig wie noch nie zuvor zeigt.

Der Ram 1500 zählt zu den beliebtesten Full-Size-Pickups in Amerika, hat bislang aber nicht an den Erfolg von Ford F-150 oder Chevrolet Silverado anknüpfen können.

(c) FCA

Mit dem neuen Modell möchte FCA erneut die beiden Platzhirsche angreifen und präsentierte jetzt in Detroit die neue Generation des Ram 1500.

Das Design zeigt sich dabei stark modernisiert, und jedes Ram-Modell hat seinen eigenen Charakter. Die Bandbreite reicht dabei dabei vom robust/sportlich wirkenden Rebel bis zum luxuriösen Limited. Der Ram 1500 ist sowohl als 2WD, als auch als 4WD erhältlich.

(c) FCA

Die Kunden können zudem zwischen Quad Cab und Crew Cab sowie verschiedenen Längen wählen, wobei der kürzeste Ram 1500 auf 581 cm Länge und der längste auf 614 cm Länge kommt.

(c) FCA

Überaus modern wirkt der Innenraum, auf Wunsch gibt es auch einen 12″ großen Touchscreen in der Mittelkonsole und ein Premium-Sound-System. Viele Ablagen und Getränkehalter runden den praktischen Nutzwert des Ram ab, der bis zu sechs Personen Platz bietet.

(c) FCA

Bei der Motorisierung kann man zwischen dem 3,6 Liter-V6 Benziner mit 305 PS (224 kW) oder dem 5,7 Liter-V8 Hemi mit 395 PS (291 kW) wählen. Beide Motoren werden serienmäßig mit einer 8-Gang-Automatik ausgerüstet.

(c) FCA

Der V6 ist serienmäßig und der V8 auf Wunsch mit einem „eTorque“ genannten Mild-Hybrid-System ausgerüstet. Das 48-Volt-Bordsystem soll durch Bremsenergierückgewinnung geladen werden und für einen sparsameren Verbrauch sorgen.

(c) FCA

Auf Wunsch gibt es für den Ram 1500 auch eine Luftfederung und jede Menge Assistenzsysteme, wie etwa einen adaptiven Tempomat mit Stop&Go-Funktion, oder einen Querverkehrswarner.

Gebaut wird der neue Ram in Sterling Heights/Michigan, erhältlich ist er ab Mitte 2018.

Teilen:
  • Print
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF
Teilen:
Werbung
Impressum