Facelift für den Audi A6

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge

Der neue Mini John Cooper Works Countryman

Der neue Mercedes eVito Tourer

BMW X7 Edition Dark Shadow

Autoguru.at auf Facebook

Audi hat jetzt die frisch geliftete A6-Baureihe präsentiert, die nicht nur optisch, sondern auch technisch aufgewertet wurde.

In der automobilen Business-Class ist der Audi A6 seit vielen Jahren ein fixer Bestandteil, für das neue Modelljahr hat Audi jetzt Limousine und Kombi frisch geliftet und technisch weiter verfeinert.

(c) Audi
(c) Audi

Die Linien wurden im Rahmen der Modellpflege behutsam nachgeschärft, eindeutig zu erkennen ist der neue A6 aber an den geänderten Scheinwerfern und den neuen Heckleuchten, die jetzt über eine noch markantere Lichtsignatur verfügen.

Auf Wunsch gibt es den A6 jetzt auch mit LED- und Matrix-LED-Scheinwerfern, die für eine bestmögliche Ausleuchtung der Straße sorgen und vor einem Jahr im gelifteten A8 ihre Premiere gefeiert haben.

(c) Audi
(c) Audi

Leicht überarbeitet wurde auch der Innenraum, der jetzt auch mit belüfteten Vordersitzen inkl. Massagefunktion ausgestattet werden kann. Der neue A6 kann mit der neuesten Generation des Audi connect  Infotainmentsystems bestellt werden, das auch eine Internet-Verbindung mit LTE-Standard ermöglicht.

(c) Audi
(c) Audi

Natürlich stehen auch die neuesten Assistenzsysteme von Audi für den frisch überarbeiteten A6 zur Verfügung, und auch ein Head-up-Display kann erstmals geordert werden.

Die Motoren präsentieren sich ebenfalls gründlich überarbeitet und sind um bis zu 22 Prozent sparsamer. Alle Triebwerke erfüllen zudem die EU6-Abgasnorm. Das Leistungsspektrum der TFSI-Benzinmotoren reicht von 190 PS (140 kW) bis 333 PS (245 kW), jenes der TDI-Triebwerke von 150 PS (110 kW) bis 326 PS (240 kW).

(c) Audi
(c) Audi

Sparmeister ist dabei der 2,0 TDI ultra mit 150 PS (110 kW), der auf einen Verbrauch von nur 4,2 Liter pro 100 Kilometer kommt. Der CO2-Ausstoß liegt bei nur 109 g/km. Je nach Motorisierung wird über ein manuelles 6-Gang-Getriebe, eine 7-Gang- S tronic oder eine 8-Stufen-Tiptronic geschaltet.

Frisch renoviert zeigen sich auch der A6 Allroad, der S6, der S6 Avant und der RS6 Avant. Der S6 und S6 Avant werden von einem 4,0 TFSI V8 Biturbo mit 450 PS (331 kW) Leistung angetrieben, der die Limousine in 4,4 Sekunden und den Avant in 4,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h befördert.

(c) Audi
(c) Audi

Noch stärker zeigt sich der RS6 Avant, der ebenfalls über einen 4,0 TFSI V8-Doppelturbo verfügt und eine Leistung von 560 PS (412 kW) erreicht. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h erledigt der Kombi in nur 3,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei bis zu 305 km/h.

Ab Mitte September werden Bestellungen für den neuen A6 Avant entgegen genommen, die Auslieferung startet noch im Herbst.

 

 

Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Mittwoch, 4 März, 2020

Premiere für den Aston Martin V12 Speedster

Aston Martin hat jetzt mit dem V12 Speedster ein streng limitiertes Modell präsentiert, das vor allem mit viel Fahrfreude aufwarten soll.
Donnerstag, 28 Mai, 2020

Update für den Toyota Aygo

Toyota hat den Aygo aufgefrischt und bietet ihn auch als Sondermodell JBL-Edition mit Premium-Soundsystem an.
Mittwoch, 17 Juni, 2020

Neuer Chevrolet Tahoe für die Polizei

Die US-Polizei kann sich zukünftig auch über den neuen Chevrolet Tahoe im Fuhrpark freuen.
Dienstag, 7 April, 2020

50 Jahre Alfa Romeo Montreal

Vor 50 Jahren hat der Alfa Romeo Montreal seine Weltpremiere gefeiert, bereits drei Jahre zuvor war er aber als Studie erstmals zu sehen.
Donnerstag, 20 Februar, 2020

Premiere für den neuen Hyundai i20

Hyundai hat jetzt die neue Generation des i20 präsentiert, die noch sicherer, komfortabler und sparsamer als bisher sein soll.
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Scroll to Top Cookie-Box-Einstellungen