Facelift für die BMW 5er-Reihe

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

BMW hat die 5er Reihe überarbeitet und bietet ab Juli 2013 5er-Limousine, Touring und GT im neuen Look an.

Für das neue Modelljahr hat BMW seine Oberklasse-Baureihe frisch renoviert. Zu erkennen sind 5er Limousine und 5er Touring vor allem durch eine neu gestaltete Frontpartie mit geänderten Lufteinlässen.

(c) BMW
(c) BMW

Weit größere Änderungen hat es für den 5er GT gegeben, der auch ein komplett neu gestaltetes Heck bekommen hat. Im Vergleich zum bisherigen Modell wirkt der neue 5er GT jetzt wesentlich dynamischer und nicht mehr so plump. Das neue Heckdesign hat auch ein um 60 Liter vergrößertes Kofferraumvolumen gebracht, die Fließhecklimousine kann jetzt mit 500 Liter Stauraum aufwarten.

Alle Modelle verfügen zudem ab sofort serienmäßig über Xenon-Scheinwerfer, auf Wunsch gibt es erstmals auch adaptive LED-Scheinwerfer sowie LED-Nebelscheinwerfer.

Neu ist auch die Möglichkeit, die 5er Reihe in zwei unterschiedlichen Design-Linien zu bestellen, so gibt es ab Juli den 5er gegen Aufpreis in einer „Luxury Line“ und einer „Modern Line“, die sich durch jeweils exklusive Design- und Ausstattungsmerkmale voneinander unterscheiden. Ein M Sportpaket ist zudem ebenfalls erhältlich.

BMW 5er GT (c) BMW
BMW 5er GT (c) BMW

Überarbeitet wurde auch der Innenraum, der ebenfalls durch kleine Details, wie etwa größere Ablagefächer und Cupholder in der Mittelkonsole und mehr Chrom-Zierleisten, glänzen kann.

Zudem hat das BMW „ConnectedDrive“-System neue Funktionen erhalten, und die Menüführung des optionalen Navigationssystems wurde verbessert. In der Option „Komfortzugang“ wurde jetzt auch das berührungslose Öffnen der Heckklappe mit eingebunden, bei dem die Klappe mittels Fußbewegung unter der Heckschürze aufschwingt.

(c) BMW
(c) BMW

Ab November gibt es für die 5er Reihe auch neue Fahrerassistenzsysteme, wie etwa den Stauassistenten, der im Driving Assistance Plus-Paket enthalten ist und der im Stau dem vorderen Fahrzeug auch in Kurven folgt, oder einen vollautomatischen Parkassistent.

Die frisch geliftete 5er-Generation hat auch überarbeitete Motoren an Bord, die schon jetzt die EU6-Abgasnorm erfüllen. Sparsamste Modelle sind dabei der 518d und der 520d, die sich beide mit nur 4,5 Liter Diesel pro 100 Kilometer begnügen sollen, der CO2-Ausstoß liegt somit bei 119 g/km.

(c) BMW
(c) BMW

Als Spitzenmotorisieurng für alle Karosserievarianten kommt der neue V8 TwinTurbo mit 450 PS (330 kW) Leistung zum Einsatz. Davon ausgenommen ist die Limousine, die es wieder in einer ganz sportlichen Version, als M5, gibt.

Der M5 hat ebenfalls eine frische Frontoptik mit geänderten Lufteinlässen erhalten und hat weiterhin 560 PS (412 kW), außer man entscheidet sich für das Competition Paket, dann liegt die Leistung bei 575 PS (423 kW). Neue Außenfarben für den M5 runden die Änderungen des M5 Angebots weiter ab.

BMW M5 (c) BMW
BMW M5 (c) BMW

Erhältlich ist die frisch renovierte 5er-Reihe ab Juli, das günstigste Modell, der 518d, startet als Limousine bei 41.900,- Euro und als Touring bei 44.900,- Euro. Das Topmodell, der 550i, kommt als Limousine auf 86.650,- Euro, der Touring auf 88.650,- Euro, den M5 gibt es ab 125.950,- Euro.

Bildergalerie: Facelift für die BMW 5er-Reihe
Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Scroll to Top