Genf 2012: Renault ZOE

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Renault präsentiert in Genf seinen neuen Elektro-Kleinwagen „ZOE“, der mit einer Akkuladung bis zu 210 km weit kommen soll.

Der französische Hersteller erweitert mit dem ZOE seine Elektroauto-Flotte um einen attraktiven Kleinwagen. Das Design des ZOE fügt sich in die neue Renault-Designlinie ein, zeigt aber auch, dass es sich um ein besonderes Fahrzeug handelt.

(c) Renault

Die dynamische Linienführung verleiht dem Kleinwagen einen kraftvollen Auftritt, den der 88 PS starke Elektromotor dann auch in puncto Leistungsentfaltung liefern soll.

Das maximale Drehmoment von 220 Nm steht bereits beim Anfahren zur Verfügung und sorgt somit sofort nach dem Start für genügend Schubkraft. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h sollte der ZOE für den Stadtverkehr ausreichend schnell sein.

[adsense_id=“46″]

Mit der 22 kWh großen Lithium-Ionen-Batterie und dem „Range OptimiZer“ soll der kleine Renault mit einer Akkuladung bis zu 210 km weit kommen. Der „Range OptimiZer“ umfasst unter anderem ein optimiertes System zur Rückgewinnung von Bremsenergie sowie eine spezielle Innenraumklimatisierung, die nach dem Prinzip einer Wärmepumpe arbeitet und weniger Energie benötigt als eine konventionelle Klimaanlage.

(c) Renault

Der ZOE hat als erstes Renault-Modell das neue Online-System Multimedia Renault R-Link an Bord. Damit lassen sich spezielle Applikationen aus dem neu geschaffenen R-Link Internet Store herunterladen. Die Steuerung erfolgt wahlweise über den 7″-Touchscreen-Monitor, die Lenkradfernbedienung oder per Spracherkennung.

Zur Optimierung der Reichweite gibt das System unter anderem Auskunft über den aktuellen Energieverbrauch und zeigt den Energiefluss an. Das integrierte Navigationssystem schlägt auf Wunsch die energieeffizienteste Route vor und weist auf Ladestationen hin. Über das Ladesystem „Chamäleon“ lässt sich der ZOE zudem mit 400 Volt innerhalb von 30 Minuten aufladen.

(c) Renault

Der ZOE kann ab sofort zum Preis von 20.780,- Euro bestellt werden, hinzu kommt die Batteriemiete, die es je nach Kilometerleistung und Laufzeit ab 79,- Euro pro Monat gibt.

Für 22.580,- Euro gibt es die Versionen Zen und Intens, die über ein erweitertes Multimediasystem, Handsfree Entry & Drive, eine Einparkhilfe hinten und den Ionisator zur Luftreinigung und Entspannung an Bord haben.

Bildergalerie: Genf 2012: Renault ZOE
Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Scroll to Top