IAA 2011: Solardach treibt Hybrid-Sportwagen Fisker Karma an

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

Der Solarmodul-Hersteller asola präsentiert auf der IAA das Solardach des Hybrid-Sportwagens Fisker Karma.

Mit einer Fläche von 1,1 auf 1,4 Metern und einer Leistung von 120 Watt ist es das derzeit größte und leistungsstärkste sphärisch gewölbte Solarmodul seiner Art.

(c) Fisker/Auto-Reporter.NET

Um die Sonnenenergie effizient nutzen zu können, ist das Solardach in die Bordelektronik eingebunden und speist die gewonnene Energie in die Lithium-Ionen-Batterie, die bis zu 80 Kilometer Reichweite im rein elektrischen Betrieb ermöglicht.

[adsense_id=”1″]

Mit insgesamt 80 monokristallinen Solarzellen bietet das Dach eine solaraktive Fläche von 0,8 Quadratmetern. Die gewonnene Solarenergie lässt sich speichern und bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt wieder abrufen. (Auto-Reporter.NET/br)

Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Scroll to Top