Sambabus feiert 50. Jubiläum im AutoMuseum Volkswagen

Am vergangenen Mittwoch erhielt das AutoMuseum Volkswagen Besuch von einem Sambabus und seinem stolzen Besitzer.

Auf den Tag genau vor 50 Jahren – am 20. April 1961 – wurde dieser Wagen nach Philadelphia, USA, ausgeliefert. Jetzt machte er neben dem Fast-Zwilling, dem Sambabus des AutoMuseum Volkswagen, eine gute Figur.

(c) Foto: VW/Auto-Reporter.NET

Die Liebe der Familie Saccotelli zum Sambabus entstand, als Domenico Saccotelli ein Modell des Klassikers mit nach Hause brachte. Ehefrau und Tochter waren so begeistert, dass sie ihn zum Kauf eines solchen Modells im Maßstab 1:1 animierten.

Saccotelli erwarb den restaurierungsbedürftigen 1961er-Bus; innerhalb von anderthalb Jahren hat er ihn von Grund auf aufgebaut. Besonderen Wert legte er dabei auf den Erhalt der Originalität. Kurz vor dem 50-jährigen Jubiläum war das Fahrzeug fertig. Um dieses Ereignis gebührend zu begehen, traten Vater und Tochter die Reise nach Wolfsburg an. Hier liegen auch die Wurzeln des VW Bulli. Dessen Serienanlauf startete 1950, der erste Sambabus verließ bereits 1951 die Bänder. Unverwechselbare Kennzeichen dieser VW-Ikone sind die zahlreichen Panoramafenster im Dach und das Faltschiebedach.

[adsense_id=”59″]

Im AutoMuseum Volkswagen posierte der Bus der Saccottellis neben dem einmillionsten Sambabus des AutoMuseums, der im kommenden Jahr sein 50-jähriges Jubiläum feiert. Inzwischen erwarb Saccotelli einen zweiten Sambabus von 1967, dessen Restaurierung er nun begonnen hat. (Auto-Reporter.NET/sr)

Teilen:
  • Print
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF