Neu: BMW 1er M-Coupe

Schlagwörter
Die Neuesten Beiträge
Autoguru.at auf Facebook

BMW erweitert die 1er Reihe um ein neues Topmodell, das 1er M-Coupe mit 340 PS Leistung.

Schon der bisher stärkste 1er, der 135i, war mit 306 PS nicht gerade untermotorisiert, das 1er M-Coupe kommt jetzt aber nochmals gestärkt mit 340 PS (250 kW) auf den Markt. Das kleine Sport-Coupe soll dabei in nur 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h sprinten und bis zu 250 km/h schnell sein. Natürlich wäre es noch schneller, würde man die maximale Geschwindigkeit nicht auf die 250 km/h begrenzen.

(c) BMW

Das maximale Drehmoment von 450 Nm steht zwischen 1.500 und 4.500 U/Min zur Verfügung, kann jedoch in Volllast mit einer Overboost-Funktion kurzfristig nochmals um 50 Nm erhöht werden. Die 200 km/h Marke soll aus dem Stand in 17,9 Sekunden erreicht werden.

[adsense_id=“10″]

Der 6-Zylinder Twin Turbo mit Direkteinspritzung ist trotz der Leistung im Verhältnis sparsam unterwegs, der Durchschnittsverbrauch wird mit 9,6 Liter pro 100 Kilometer angegeben. Um die geballte Leistung auch auf die Straße zu bringen sind eine Vielzahl an technischen Helfern mit an Bord des 1er M-Coupes.

Angefangen von der variablen M Differenzialsperre, über die dynamische Stabilitätscontrolle (DSC), bis zur dynamischen Bremskontrolle (DBC) hat das starke Coupe so gut wie alles an Bord, damit der Wagen auch auf der Straße bleibt und die Leistung ohne große Reibverluste abgerufen werden kann.

(c) BMW

Es wurden aber auch viele Leichtbauelemente verwendet, wodurch mit 1.495 kg ein recht geringes Gewicht ermöglicht wurde. Die Leistung pro KG beträgt 4,4 PS, – ein hervorragender Wert.

Damit gleich jeder sehen kann, dass es sich hier nicht um das schwächste Coupe von BMW handlet, hat das 1er M-Coupe auch optisch ein Sportlerdress verpasst bekommen. Das M-Coupe ist im Vergleich zu den schwächeren Modellen um 55 mm breiter geworden und verfügt über aerodynamisch optimierte Spoiler. Neue Lufteinlässe im Frontbereich sollen den Motor zudem mit genügend Kühlleistung versorgen. Serienmäßig gibt es außerdem Bi-Xenon-Scheinwerfer mit markanten LED-Akzentleuchten im oberen Bereich.

(c) BMW

Die Sportlichkeit wird dann auch im Innenraum fortgesetzt. Türen, Schaltknauf, Handbremshebel und Teile des Armaturenbretts sind mit Alcantaraleder bezogen und ebenso mit orangenfarbenen Nähten versehen wie die Ganzledersportsitze. Weiß hinterlegte Instrumente unterstreichen nochmals die sportlichen Attribute. Natürlich gibt es aber auch für das stärkste Coupe das iDrive Bedienkonzept und ein 8,8 Zoll Infodisplay für Navi, Radio und Co.

Im Jänner wird das 1er M-Coupe erstmals auf der Auto-Show in Detroit zu sehen sein, in den Handel kommt es dann in Österreich ab Mai 2011, Preise sind noch keine bekannt.

Bildergalerie: Neu: BMW 1er M-Coupe
Empfohlene Beiträge auf Autoguru.at:
Schlagwörter
Autoguru.at auf Facebook
Diesen Beitrag teilen:
Scroll to Top